• Personalie: Der Tagesspiegel verstärkt seine Redaktion und ordnet die redaktionelle Leitungsebene neu: Stephan Haselberger, Robert Ide und Antje Sirleschtov werden Geschäftsführende Redakteure, Georg Ismar wird neuer Leiter des Hauptstadtbüros

Personalie : Der Tagesspiegel verstärkt seine Redaktion und ordnet die redaktionelle Leitungsebene neu: Stephan Haselberger, Robert Ide und Antje Sirleschtov werden Geschäftsführende Redakteure, Georg Ismar wird neuer Leiter des Hauptstadtbüros

Der Tagesspiegel baut seine redaktionelle Führung weiter aus und verstärkt sich:  Zum 1. April wechselt Georg Ismar von der dpa, wo er bisher als bundespolitischer Korrespondent tätig ist, zum Tagesspiegel.

Er übernimmt die Leitung des Tagespiegel-Hauptstadtbüros, das mit seinem Korrespondenten-Team eines der größten der meinungsführenden Zeitungen in Deutschland ist.

Das bisherige Leitungsteam des Tagesspiegel-Hauptstadtbüros, bestehend aus Stephan Haselberger und Antje Sirleschtov, sowie der Ressortleiter Berlin, Robert Ide, wurden zum 1. Januar zu Geschäftsführenden Redakteuren beim Tagesspiegel berufen. In diesen neu geschaffenen Positionen verstärken Stephan Haselberger (überregional), Robert Ide (Berlin) und Antje Sirleschtov (Wirtschaft, Background) das redaktionelle Führungsteam des Tagesspiegels. In ihren neuen Funktionen verantworten sie die Koordination und Organisation des Tagesgeschäfts und bilden Schnittstellen im Haus, um Prozesse noch besser zu managen.  

Tagespiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt: „Wir freuen uns sehr, dass drei ausgezeichnete Journalisten dieses Hauses die Entwicklung beim Tagesspiegel weiter vorantreiben werden. Stephan Haselberger, Robert Ide und Antje Sirleschtov werden an führender Stelle dabei helfen, die anstehenden Veränderungen mitzusteuern und die auf digitales Publizieren hin neu aufgestellte Redaktion zu leiten.“

„Georg Ismar ist eine exzellente Wahl für die Leitung unseres politischen Hauptstadtbüros, er wird entscheidend dazu beitragen, das Profil des Tagesspiegels als Leitmedium der Hauptstadt weiter zu schärfen“, so Tagesspiegel-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron.

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Der Tagesspiegel hat kontinuierlich die beste Auflagenentwicklung aller deutschen Tageszeitungen.

Lebensläufe zu den Personalien:

Georg Ismar (39) hat in Köln und Buenos Aires Lateinamerikanische Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte sowie Politikwissenschaft studiert. 2007 begann er ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Hamburg, bevor er 2009 in das Politik-Ressort nach Berlin wechselte. Von 2015 bis Anfang 2018 war er als Regionalbüroleiter Lateinamerika mit Sitz in Rio de Janeiro tätig, seither als bundespolitischer Korrespondent in Berlin.

Stephan Haselberger (51) kam 2014 zum Tagesspiegel zurück und leitete seitdem gemeinsam mit Antje Sirleschtov das Hauptstadtbüro. Davor war er Leiter des Hauptstadtbüros der Bild-Zeitung. Von 2004-2012 war er bereits als Parlamentskorrespondent beim Tagesspiegel tätig.

Robert Ide (43) stieß 2000 als Volontär zum Tagesspiegel. Er leitet seit 2013 das Ressort Berlin-Brandenburg. Davor verantwortete er von 2007 bis 2012 als Ressortleiter den Sport. 

Antje Sirleschtov (55) ist seit 1999 beim Tagesspiegel und leitete zuletzt gemeinsam mit Stephan Haselberger das Hauptstadtbüro. Davor leitete sie seit 2008 die Parlamentsredaktion.

 

 

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: [email protected] 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: [email protected] 

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil.

Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.