• Personalie: Neue Ressortleitung beim Tagesspiegel: Anke Myrrhe und Stephan Wiehler leiten gemeinsam das Ressort Berlin-Brandenburg

Personalie : Neue Ressortleitung beim Tagesspiegel: Anke Myrrhe und Stephan Wiehler leiten gemeinsam das Ressort Berlin-Brandenburg

Der Tagesspiegel besetzt die Leitung im Ressort Berlin-Brandenburg neu.

Seit 1. August leiten Anke Myrrhe, 37, und Stephan Wiehler, 53, gemeinsam das Ressort. Der bisherige Ressortleiter Robert Ide, 44, fokussiert sich künftig noch stärker auf seine Funktion als geschäftsführender Redakteur beim Tagesspiegel, in die er zum 1. Januar berufen wurde. In dieser neu geschaffenen Position verstärkt Robert Ide seitdem das redaktionelle Führungsteam des Tagesspiegels und steuert aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Ressortleiter strategische Projekte der Chefredaktion.

Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt: „Wir freuen uns sehr, dass mit Anke Myrrhe und Stephan Wiehler zwei ausgezeichnete Journalisten die Ressortleitung Berlin-Brandenburg übernehmen. Mit ihnen werden wir unsere aktuelle Berlin- und Brandenburg- Berichterstattung weiter vertiefen und ausbauen können.“ 

Anke Myrrhe arbeitete schon während des Studiums an der Freien Universität Berlin (Publizistik und Französische Philologie) als freie Mitarbeiterin in der Sportredaktion. Anschließend war sie von 2010 bis 2012 als Volontärin tätig und wechselte darauf zur Berlin-Redaktion. 2018 wurde sie dort stellvertretende Ressortleiterin. Außerdem ist sie seit 2017 Autorin des Newsletters Tagesspiegel Checkpoint.

Stephan Wiehler ist seit 2000 beim Tagesspiegel. Sieben Jahre war er stellvertretender Leiter der Redaktion Berlin-Brandenburg. Seine journalistische Laufbahn begann er 1990 kurz nach dem Mauerfall bei den Ost-Berliner Tagesszeitungen „Der Morgen“ und „Neue Zeit“ – und unterbrach für die aufregende Zeit der friedlichen Revolution und der deutschen Einheit sein Studium der Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik, das er 1997 abschloss. Beim Tagesspiegel war er zuletzt Verantwortlicher Redakteur für Projekte und Entwicklung, betraut mit Magazin-Projekten und anderen neuen Formaten. 

Robert Ide kam 2000 als Volontär zum Tagesspiegel. Er leitete seit 2013 das Ressort Berlin-Brandenburg. Davor verantwortete er von 2007 bis 2012 als Ressortleiter den Sport. Seit 1. Januar ist er geschäftsführender Redakteur (Berlin) beim Tagesspiegel.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 

Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil.

Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar