• Spendenaktion: Die 26. Tagesspiegel-Spendenaktion „Menschen helfen!“: Vereine, Projekte und Ehrenamtliche können sich noch bis zum 19. Oktober um Leserspenden bewerben

Spendenaktion : Die 26. Tagesspiegel-Spendenaktion „Menschen helfen!“: Vereine, Projekte und Ehrenamtliche können sich noch bis zum 19. Oktober um Leserspenden bewerben

In diesem Jahr adressiert die Weihnachtshilfe des Tagesspiegel Spendenvereins vor allem Projekte und Initiativen in Berlin und Brandenburg, welche ältere Menschen unterstützen, die nur eine schmale Rente beziehen und oft alleine sind.

Zudem sollen Projekte gefördert werden, die sexuellen Missbrauch und Gewalt gegenüber Kindern bekämpfen und Opfern beim Umgang mit den Folgen helfen.

Stärken will der Spendenverein auch Initiativen zur Suizidprävention sowie konkrete Angebote für die Integration Geflüchteter in den Lebensalltag in Berlin und Umgebung: Deutsch lernen, die hiesigen Werte und Gepflogenheiten kennenlernen, sich auf eine Ausbildung oder Arbeit vorbereiten.

Darüber hinaus können sich auch alle anderen Vereine, Verbände, Organisationen, Ehrenamtsinitiativen und gemeinnützige Gesellschaften bewerben, die sich für Bedürftige in Berlin und Brandenburg einsetzen – für Gefangene und Menschen mit Behinderung, für kranke Kinder oder auch Drogenabhängige.

Auslandshilfe wird auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Deutschen Welthungerhilfe geleistet.

Bewerber müssen bitte eine kurze Projekt- oder Vereinsdarstellung einreichen, neu geplante oder auch von Kürzungen bedrohte Aktivitäten beschreiben. Kostenvoranschläge helfen bei der Bewertung. Woher kam bisher das Geld, warum fehlt es? Personalstellen können nicht finanziert werden, aber etwa Teilnehmergebühren für Kurse sowie Sachkosten für Möbel, Miete, Spielzeug.

Auf einem DIN-A4-Blatt müssen zudem folgende Informationen zusammengefasst werden: sozialer Bereich, Name des Trägers/Vereins, Name und Ziel des Projektes, Anschaffungsliste/Wunschsumme – und warum wir gerade Ihr Projekt unterstützen sollen. Der Nachweis der Mildtätigkeit oder Gemeinnützigkeit vom Finanzamt muss mitgesendet werden.

Nach Ende der Bewerbungsfrist wählt der Spendenverein aus allen eingegangenen Bewerbungen 60 Projekte aus. Vom 1. Advent bis Weihnachten werden daraus exemplarisch 12 Projekte redaktionell in der Spendenserie des Tagesspiegels sowie online unter www.tagesspiegel.de/spendenaktion vorgestellt.

Im Zeitraum 2017/2018 wurden rund 360.000 Euro für 57 Initiativen, Vereine oder Wohlfahrtsverbände zusammengetragen.

Bewerber richten ihre Unterlagen bitte bis zum 19. Oktober an:
Der Tagesspiegel
Spendenverein „Menschen helfen!“
Askanischer Platz 3
10963 Berlin

Spenden können die Leserinnen und Leser des Tagesspiegels schon jetzt an:
Spendenaktion Der Tagesspiegel e. V.
Verwendungszweck: „Menschen helfen!“
Berliner Sparkasse
IBAN: DE43 1005 0000 0250 0309 42
BIC: BELADEBE

Die Spendenaktion „Menschen helfen“

Die Weihnachtshilfe des Tagesspiegel Spendenvereins „Menschen helfen“ sammelt seit 1992 gemeinsam mit Leserinnen und Lesern des Tagesspiegels rund um die Weihnachtszeit Spenden für gute Zwecke in Berlin, Brandenburg und der Welt. So sind in den vergangenen 25 Jahren fast acht Millionen Euro Spenden zusammengetragen worden. Gefördert werden Berliner und Brandenburger Kiezinitiativen, Projekte, Verbände und Ehrenamtsgruppen aus dem sozialen Bereich. Bei der Vergabe der Spenden setzt der Verein bewusst auf ein Bewerbungsverfahren, um eine gerechte und möglichst diversifizierte Ausschüttung zu gewährleisten.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Verlagsleiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Referentin PR und Veranstaltungen
Isabelle Chlosta

Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Isabelle.Chlosta@tagesspiegel.de 


Kontakt

Unternehmenskommunikation

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(In Elternzeit bis Sommer 2022)
Meike von Wysocki

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 


Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.