• Tagesspiegel digital: Tagesspiegel weitet sein digitales Angebot aus und führt mit Tagesspiegel Plus ein übergreifendes Abonnement für die Inhalte der Website, der App sowie des Tagesspiegel Checkpoints ein

Tagesspiegel digital : Tagesspiegel weitet sein digitales Angebot aus und führt mit Tagesspiegel Plus ein übergreifendes Abonnement für die Inhalte der Website, der App sowie des Tagesspiegel Checkpoints ein

Nachdem der Tagesspiegel im vergangenen Jahr mit dem neuen Tagesspiegel Checkpoint den ersten kostenpflichtigen B2C-Newsletter Deutschlands als Digitalabo eingeführt hat, weitet das Leitmedium aus der Hauptstadt nun mit „Tagesspiegel Plus“ sein digitales Angebot aus, um neue Lesergruppen als Abonnenten zu gewinnen.  

Mit „Tagesspiegel Plus“ führt der Tagesspiegel ein übergreifendes kostenpflichtiges Abonnement für ausgewählte Inhalte auf der Website und in der App ein, mit dem Abonnenten Zugriff auf alle exklusiven Inhalte von tagesspiegel.de, die Tagesspiegel-App sowie den preisgekrönten Newsletter Tagesspiegel Checkpoint in der ungekürzten Vollversion mit allen Exklusivmeldungen in einem Angebot erhalten.

„Der Tagesspiegel gehört mit seinem Qualitätsjournalismus aus der Hauptstadt und einer Digital-Reichweite von mittlerweile 15,6 Mio. Unique Usern im April 2020 zu den am stärksten wachsenden Nachrichtenportalen in Deutschland. Nachdem wir die ‚Leser Experience‘ konsequent optimiert haben, runden wir gemäß unserer subscription first strategy mit 'Tagesspiegel Plus' unser Digitalabo-Angebot ab, um aus unseren loyalen Lesern, die unseren Journalismus unterstützen wollen, zahlende Leser zu machen“, sagt Farhad Khalil, Geschäftsführer beim Tagesspiegel.

„Wir haben unseren Leserinnen und Lesern in den letzten Monaten über die Schulter geschaut und analysiert, was sie besonders interessiert. Entsprechend weiten wir mit 'Tagesspiegel Plus' digital auch unser Themenspektrum aus. Wir bieten wichtige Analysen zum politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen und mehr Artikel, die für unsere Leserinnen und Leser unmittelbar relevant sind. Dazu gehören Gesundheitsthemen, aber auch mehr Hintergründe zu den Themen Wohnen, Immobilien, Bildung, Familie und Kinder“, sagt Christian Tretbar, Chefredakteur Online beim Tagesspiegel.

„Tagesspiegel Plus“ kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Nach dem Test-Zeitraum kostet das Angebot 9,99 Euro pro Monat. Mit einem Jahresabo sparen Abonnenten 20 Prozent und zahlen pro Monat 7,99 Euro. Das Abonnement verlängert sich automatisch um die gewählte Bezugsperiode (z.B. monatlich oder jährlich) und kann zum Ende dieser gekündigt werden.

Abonnenten des Tagesspiegels als digitale Zeitung (E-Paper) oder der gedruckten Zeitung mit Digital-Upgrade erhalten „Tagesspiegel Plus“ kostenlos als Bestandteil Ihres Abonnements. Abonnenten des Tagesspiegel Checkpoints erhalten ebenfalls ein kostenloses Upgrade auf das „Tagesspiegel Plus“-Abonnement und somit Zugriff auf alle Plus-Artikel.

Mehr Informationen finden Sie online.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Verlagsleiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020


E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 


Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.