• Tagesspiegel Sonderbeilage: „Heimaten“ – am 16. Juni erscheint sechsseitige Beilage von Exiljournalisten im Tagesspiegel

Tagesspiegel Sonderbeilage : „Heimaten“ – am 16. Juni erscheint sechsseitige Beilage von Exiljournalisten im Tagesspiegel

Über „Heimat“ wird viel diskutiert, aber nur selten kommen diejenigen zu Wort, die ihre Heimat verloren haben.

Am 16. Juni erscheint im Tagesspiegel eine sechsseitige Beilage unter dem Titel „Heimaten“, in der Exiljournalisten aus Syrien, Afghanistan und Ägypten über ihre Erfahrungen schreiben.

Die Beilage ist Teil des mehrfach preisgekrönten Exiljournalisten-Projekts #jetztschreibenwir, das der Tagesspiegel seit zwei Jahren in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Robert Bosch Stiftung durchführt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schreibt dazu: „Heimat gibt es für viele auch im Plural. Kaum jemand weiß davon so eindringlich zu erzählen wie die geflüchteten Journalisten, die hier berichten. (…) Heimat ist ein Ort von Geschichten; ein Ort, an dem wir unsere Geschichten erzählen – und die der anderen hören. Auch die hier versammelten Geschichten gehören dazu. Dazu leistet diese Ausgabe des Tagesspiegels einen wichtigen Beitrag.“

Die Autorinnen und Autoren schreiben über ihr Verständnis von Heimat: Wie viele „Heimaten“ habe ich, wie weit ist Deutschland bereits eine Heimat geworden? Was bedeutet „Heimat“ für mich als Kurde, als Frau, als Homosexueller? Drei Exiljournalisten haben für die Beilage ein Gespräch mit einem 82-jährigen deutschen Heimatvertriebenen geführt, eine ägyptische Autorin berichtet über ihr Doppelleben mit und ohne Kopftuch, eine syrische Autorin hat arabische Frauen interviewt, die in Deutschland ein zweites Mal geflohen sind, diesmal vor ihrem Ehemann. Der Fotograf Ali Ghandtschi hat die Autoren an Orten fotografiert, wo sie sich heimisch fühlen – seine Fotos werden in der Beilage und in einer Ausstellung im Tagesspiegel-Haus zu sehen sein.

Das Projekt #jetztschreibenwir begann vor zwei Jahren mit ersten Workshops mit Exiljournalisten im Tagesspiegel-Haus. Daraus entstand eine Sonderausgabe am 15. Oktober 2016, Sonderseiten, eine Veranstaltungsreihe „Diwan“ und eine Beilage „Wir wählen die Freiheit“. 

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Leitung
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Junior PR-Referentin
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020

E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

 

Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

 

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar