• Verlagsinformation: Gemeinsam für Berlins lokale Kiezkultur: Tagesspiegel startet Gutscheinportal Tagesspiegel KIEZHELFER

Verlagsinformation : Gemeinsam für Berlins lokale Kiezkultur: Tagesspiegel startet Gutscheinportal Tagesspiegel KIEZHELFER

Berlins Herz schlägt im Kiez. Kleine Läden, Kulturstätten, Restaurants und Cafés machen die Hauptstadt lebenswert. Diese Vielfalt ist durch die aktuelle Corona-Krise massiv bedroht.

Um den Betroffenen eine Plattform zu bieten, ihre Liquidität und ihren Umsatz zu sichern, hat der Tagesspiegel das kostenlose Online-Gutscheinportal „Tagesspiegel KIEZHELFER“ ins Leben gerufen.

Tagesspiegel KIEZHELFER funktioniert auf zweifache Weise: Unter www.tagesspiegel.de/kiezhelfer können sich Läden, Kulturstätten, Restaurants und Cafés kostenlos anmelden und KIEZHELFER-Gutscheine verkaufen. Das Gutschein-System übernimmt die komplette Abwicklung von der individuellen Gutscheinerstellung bis hin zum Bezahlvorgang.

Gleichzeitig können Verbraucher über das KIEZHELFER-Portal gezielt nach Lieblingsorten aus ihrem Kiez suchen und diese durch den Kauf von KIEZHELFER-Gutscheinen, die sie nach der Krise einlösen, vor der Insolvenz bewahren. Alle Gutschein-Verkäufe werden innerhalb von 14 Tagen an die Anbieter ausgezahlt.

Die Aktion wird bereits unterstützt von den Unternehmensverbänden VBKI und BVMW sowie der Gasag.

Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt über das Berliner Start-up „OptioPay“. Es wird unter anderem finanziert von „DvH Ventures“, einem Unternehmen der Verlagsgesellschaft „Dieter von Holtzbrinck Medien“, die auch den Tagesspiegel verlegt.

Kontakt

Unternehmenskommunikation


Verlagsleiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Sandra Friedrich
Telefon: 
030 29021 - 15527

E-Mail: pressestelle@tagesspiegel.de 

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Meike von Wysocki
Telefon: 030 29021 - 11020


E-Mail: Meike.vonWysocki@tagesspiegel.de 


Der Tagesspiegel hat in den vergangenen Jahren eine sehr erfolgreiche Entwicklung genommen und ist inzwischen nach Auflage und publizistischer Bedeutung, gedruckt und digital, die Nr. 1 in Deutschlands wichtigster Stadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in Berlin mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche – zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.