Kontrastprogramm. Das RAW-Areal ist bei Partygängern, Touristen und Kreativen beliebt. Es ist allerdings auch ein Kriminalitätsschwerpunkt.Foto: Paul Zinken / dpa

RAW-Gelände

Das ehemalige Reichbahnareal ist ein Ort für Partygänger, Skater, Kletterer, Flohmarkt-Stöberer und Kreative. Allerdings wird die kulturelle Vielfalt von der Bebauung des Geländes und durch wachsende Kriminalität bedroht. Was unternimmt die Stadt? Und was wird aus dem RAW-Gelände? Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge
  • 29.09.2018 17:03 UhrBerlin-FriedrichshainRAW-Gelände soll offen für alle bleiben

    Das ehemalige Reichsbahnausbesserungswerk in Friedrichshain soll Touristen, Berliner und Sinnsucher anziehen – und ein Standort für Gewerbe bleiben. Von Reinhart Bünger mehr

    Marktplatz mit Kletterkegel im Eingangsbereich. Bis das RAW-Gelände so aussieht, werden noch viele Monate vergehen.
  • 02.08.2018 15:49 UhrLeute-NewsletterSzene-Kiez und Hochhäuser auf dem RAW-Gelände

    Nach drei Dialogwerkstätten steht noch fest, was auf dem RAW-Gelände erhalten bleiben und was gehen soll. Statt einem sollen vielleicht sogar zwei Hochhäuser entstehen, aber das "Sozio-L" bleibt. Von Corinna von Bodisco mehr

    Ach, Berlin, du und dein RAW-Gelände.
  • 19.07.2018 15:37 UhrPläne für das RAW-GeländeSzene-Kiez mit Hochhäusern

    Im September beginnen die Detailplanungen für die Neugestaltung des berühmt-berüchtigten RAW-Geländes. Von Reinhart Bünger mehr

    So könnte das RAW-Gelände einst aussehen.
  • 29.06.2018 16:09 UhrBerliner ClubsterbenAuch das Rosi´s muss schließen

    Der nächste Berliner Nachtclub verschwindet: Nach 15 Jahren muss das Rosi’s in Friedrichshain Ende 2018 dicht machen. Von Maria Kotsev mehr

    Das Rosi´s verliert seinen Standort.

Neues aus Friedrichshain-Kreuzberg