Recep Tayyip Erdogan.Foto: dpa

Recep Tayyip Erdoğan

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wandelte sich vom Kämpfer zum Reformer und schließlich zum Gebieter. Er hat die Macht des Militärs zurückgedrängt, er steht aber auch für eine schleichende Islamisierung des türkischen Alltags. Und verliert mehr und mehr seinen guten Ruf. Jetzt versucht die Regierung die Justiz stärker zu kontrollieren. Kritiker fürchten um die Gewaltenteilung. Lesen Sie hier aktuelle Beiträge zu Recep Tayyip Erdogan.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge über Recep Tayyip Erdoğan
  • 15.05.2018 22:10 UhrWahlkampf auf TürkischÖzil, Gündogan und der Präsident

    UpdateDie deutschen Nationalspieler Özil und Gündogan machen Wahlkampf für den türkischen Präsidenten Erdogan - auf den zweiten Blick ist die Sache komplizierter. Von Stefan Hermanns mehr

    Mit Widmung. Ilkay Gündogan hilft Erdogan im Wahlkampf.
  • 15.05.2018 20:24 UhrFoto mit ErdoganÖzil und Gündogan stellen infrage, was Deutschland verbindet

    Zwei deutsche Nationalspieler plaudern mit einem türkischen Despoten. Das lässt sich auch nicht durch doppelte Loyalitäten rechtfertigen. Ein Kommentar. Von Friedhard Teuffel mehr

    Der türkische Präsident Erdogan (2.v.r.) mit Ilkay Gündogan (l.), Mesut Özil (2.v.l.) und Cenk Tosun (r.).
  • 15.05.2018 18:06 UhrSo reagiert der DFB auf Gündogan und ÖzilGrindel: "Menschen können Fehler machen"

    "Keine glückliche Aktion" nennt Bundestrainer Joachim Löw den Auftritt der Nationalspieler Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan. An Sanktionen dachte er "in keiner Sekunde". Von Stefan Hermanns mehr

    Helfer kleben ein Bild von Mittelfeldspieler Mesut Özil während der DFB-Pressekonferenz an die Außenwand des Fußballmuseums.
  • 15.05.2018 15:19 UhrErdogan vs. BöhmermannBöhmermanns Schmähgedicht bleibt in weiten Teilen verboten

    „Satire kann Kunst sein, muss sie aber nicht“: Das Hamburger Oberlandesgericht bestätigt die Vorinstanz – wesentliche Teile von Böhmermanns Erdogan-Schmähgedicht bleiben verboten. Von Joachim Huber mehr

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (links) und der Neo-Royale-Moderator Jan Böhmermann werden keine Freunde mehr.

Weitere Beiträge zur politischen Situation in der Türkei

Umfrage

Sind Sie für den EU-Beitritt der Türkei?

Mehr Artikel aus dem Ressort Medien