Brandenburg : Fünf perfekte Ausflüge in die Sonne

Ein Morgen am Wochenende, Vorhang auf: strahlender Himmel! Jetzt schnell raus aus der Stadt und an irgendeinen See. Und später Abendessen! Aber wo?

Karoline Rosina Nils Kraiczy
Foto: Gut Klostermühle

Madlitzer See ~ Gut Klostermühle

Es kann, so ehrlich muss man sein, gerade im Hochsommer sehr voll werden an den gut erreichbaren Seen und sonnigen Badestellen in Brandenburg. Und auch laut, wenn die regionale Jugend den bekifften Rap von Yung Hurn und aufgedrehten Ravekrempel von den Chainsmokers über die Bluetooth-Lautsprecher pumpt. Wer dem mit absoluter Sicherheit entgehen will, ist im Gut Klostermühle am bewaldeten Ufer des Madlitzer Sees bestens aufgehoben: Das Gut Klostermühle ist ein Spa-Resort mit eigener Liegewiese am See, besonders schön liegt es sich aber auf dem kleinen Holzsteg am Südufer - der Eintritt ist frei. Ist man genug rumgelegen, kann man hier direkt auch ein Boot mieten oder einen 45-minütigen Waldspaziergang zum Petersdorfer See machen - mit dem Auto ist man in zehn Minuten da, mit dem Fahrrad braucht man eine Viertelstunde. Man kann aber auch vor Ort auf einem kleinen Waldpfad in etwa einer Stunde um den Madlitzer See herumspazieren. Zum Gut Klostermühle gehören zwei Restaurants, die Klosterscheune ist etwas weniger formell, dafür günstiger und serviert regionale und frische Küche. Täglich gibt es bis 17.30 Uhr Brotzeit, Kaffee und selbst gemachten Kuchen. Abends dann Flammkuchen, Hirschkeule oder ganze Forelle aus dem Madlitzer See, die man sich zusammen mit dem "Schwarzen Abt", dem heimischen Bier aus der nahen Klosterbrauerei Neuzelle schmecken lässt.

HIMMELSRICHTUNG Osten ~ ENTFERNUNG 90 km vom Berliner Zentrum ~ ANBINDUNG AN DEN ÖV Alt Madlitz Dorf ~ AUTO < 75 Min. ÖV < 120 Min ~ KOORDINATEN DER BADESTELLE 52.378885, 14.312369 (Madlitzer See), 52.359025, 14.290428 (Petersdorfer See), Gut Klostermühle, Mühlenstraße 11, 15518 Briesen (Mark), OT Alt-Madlitz, gut-klostermuehle.com/kulinarik

* * *

Foto: Daniel Erk

 Oberuckersee ~ Café zum Löwen ~ Glut & Späne

Das kleine Örtchen Amt Gerswalde - bei Wilmersdorf, bei Angermünde - hat sich den Ruf als Klein-Kreuzberg der Uckermark redlich verdient: Hierher hat sich der Fischereiwissenschaftler Micha Wickert mit seiner Räucherei Glut & Späne zurückgezogen, nachdem er fünf Jahre lange in der Markthalle IX in der Eisenbahnstraße zuhause war. In direkter Nachbarschaft betreiben die Japanerinnen Ayumi Saito und Sayuri Sakairinicht nur das Café zum Löwen, sondern kochen auch immer samstags und sonntags im Großen Garten (53.169570, 13.748988), einer ehemaligen Schlossgärtnerei. Und ab Anfang Mai eröffnet in eben jenem Großen Garten auch eine verwunschene Bar namens "Paradieschen". Aber ehe man sich entscheiden muss, wo man Hunger und Durst stillt, ruft natürlich auch das Wasser der Seen. Zum Beispiel an der kinderfreundlichen und hervorragend betitelten Badestelle "Karl Flach" oder, wenn es etwas abgelegener sein soll, am Potzlower See oder am Wrietzensee. Auf dem Heimweg empfiehlt sich ganz dringend ein Stopp am Naturcampingplatz Oberuckersee in Warnitz: Hier räuchert bei gutem Wetter nicht nur Micha von Glut & Späne Fisch zum Mitnehmen oder Gleichessen, hier steht auch oft der Foodtruck von Gutes Drauf mit seinen vegetarischen Knödeln und Quiches. Und: Der Sonnenuntergang vom Steg des Campingplatzes ist phänomenal!

HIMMELSRICHTUNG Norden ~ ENTFERNUNG 96 km vom Berliner Zentrum ~ ANBINDUNG AN DEN ÖV Wilmersdorf Bahnhof ~ AUTO < 75 Min. ÖV < 90 Min ~ KOORDINATEN DER BADESTELLE 53.186879, 13.851956 (Karl Flach), 53.215824, 13.843390 (Potzlower See), 53.175445, 13.834937 (Wrietzensee), Café zum Löwen, Dorfmitte 7, 17268 Gerswalde, ayumisaito.com/zumlowen, Glut & Späne, Dorfmitte 11, 17268 Gerswalde, glutundspaene.de

* * *

Großer Fürstenseer See ~ Forsthaus Strelitz

Die B96 nördlich von Berlin gilt als Highway der See-Süchtigen. Wenn man der Bundesstraße bis ganz nach Mecklenburg, nämlich fast nach Neustrelitz folgt, muss man im Grunde genommen nur irgendwo anhalten und ein paar Minuten in eine Richtung laufen - und schon ist man an einem wunderbaren See. Idealerweise biegt man kurz vor dem mittlerweile nicht mehr ganz unbekannten Forsthaus Strelitz am Ortseingang Neustrelitz rechts Richtung Fürstensee ab - und in Fürstensee selbst auch nochmals rechts. Das Strandbad am Fürstenseer See lässt man links liegen und hält im anschließenden Wald auf dem kleinen Parkplatz. Von hier aus sind es noch 400 Meter durch den Pinienwald zu einem kleinen, verlassenen Sandstrand. Wir sind am Ziel: Kaltes, klares Wasser und ein Ausblick, wie man sich Finnland vorstellt. Auch gut: Am Abend sind es gerade mal zehn Auto-Minuten bis zum Forsthaus Strelitz von Wenzel Pankratz. Gelernt hat Pankratz in den Sterneküchen von Berlin und Kitzbühel, 2014 hat er das Lokal in Neustrelitz von seinem Vater übernommen. Freilaufende Hühner und Esel verleihen dem Forsthaus Bilderbuchcharme, auf den Teller kommt morgens und abends alles, was die Region zu bieten hat. Pankratz fermentiert, schlachtet, presst eigene Säfte und kocht auf einem mit Holz befeuerten Herd. Zum Frühstück gibt es Eier aus dem Hühnerstall, frisch gebackenes Brot und selbstgemachte Marmelade. Abends gibt es ein je nach Jahreszeit variierendes regionales Menü. Auf einen Aperitif mit Leinsamenchip und Garten-Gin folgen allerlei Leckereien wie rohe Rehkeulen-Scheiben aus lokaler Zucht mit Sauermilch, Sauerklee und Senfsaat, oder Hecht aus den umliegenden Seen mit Adretta-Kartoffeln und Butter. Für Veganer passt Pankratz das Menü kurzerhand zu einer fleischlosen Variante an. Ein Menü kostet um die 60 Euro. Wer mag, kann auch über Nacht bleiben, sich bei Pankratz' Familie Fahrräder ausleihen und sich einen Picknickkorb mit regionalen Spezialitäten füllen lassen. Und am nächsten Tag noch in den Domjüchsee, den Großen Prälanksee oder den Klugen See springen, die alle in nächster Umgebung liegen.

HIMMELSRICHTUNG Norden ~ ENTFERNUNG 105 km vom Berliner Zentrum ~ ANBINDUNG AN DEN ÖV Neustrelitz Hbf ~ AUTO < 90 Min. ÖV < 105 Min ~ KOORDINATEN DER BADESTELLE 53.297932 13.167017 (Fürstenseer See), Forsthaus Strelitz: Berliner Chaussee 1, 17235 Neustrelitz, forsthaus-strelitz.de

***

Foto: Insl Kyritz

Untersee ~ Insl Kyritz

Als ob der Ortsname Kyritz an der Knatter nicht schon märchenhaft genug wäre, haben Rosmarie und Sebastian Köckenberger auf einer Insel mitten im benachbarten Untersee ein kleines Märchenland geschaffen - an einem Ort, von dem man sagt, hier habe einst eine slawische Burg gestanden. Wem übrigens der Name Köckenberger entfernt vertraut klingt, liegt vermutlich ganz richtig: Rosmarie Köckenberger hat früher diesen großen weißen Doppeldeckerbus namens Kjosk betrieben, der erst am Görlitzer Bahnhof, dann an der Cuvrybrache stand. Ein ähnlicher Charme umweht die Insl im Untersee. Also setzt man vom Festland mit einer kleinen Fähre über, wahlweise von Osten aus dem Örtchen Bantikow, Gemeinde Wusterhausen/Dosse. Oder von Westen, von der Waldkolonie der Stadt Kyritz. Ein bisschen wie ein Strandbad, nur mitten im See. Auf der Insl kann man selbstverständlich baden und direkt vor Ort auch essen und trinken. Auf der Karte stehen Fisch von der Kyritzer Seenkette, hausgemachte Burger, Salate, regionale Säfte, selbst gebackener Kuchen, Eis am Stiel und frisch gezapftes Bier. Rosmarie und Sebastian legen besonderen Wert auf frische und mit Liebe zubereitete Gerichte. Die Burger-Brötchen zum Beispiel backt ein lokaler Bäcker, das Fleisch beziehen sie regional aus Heilbrunn, die Soßen, Portweinzwiebeln und der Cranberrysenf sind hausgemacht. Wer noch mehr vom Untersee sehen will, plant einen Abstecher ins Strandbad Kyritz nördlich der Insel ein. Wem das zu viel Trubel ist - es gibt auf der Insl ein umfangreiches Feiertagsprogramm, im Sommer wird auch die WM gezeigt - hat mit dem Gantikower See, dem Mühlenteich, dem Borker See und dem Salzsee ausreichend Möglichkeiten. Und kann sich im nahegelegenen Hofladen des Hof Obst (der wegen seiner Besitzer so heißt, nicht wegen der angebotenen Produkte!) mit heimischem Obst und Gemüse eindecken.

HIMMELSRICHTUNG Westen ~ ENTFERNUNG 120 km vom Berliner Zentrum ~ ANBINDUNG AN DEN ÖV Bantikow Gaststätte, Untersee, Kyritz ~ AUTO < 90 Min. ÖV < 120 Min ~ KOORDINATEN DER BADESTELLE 52.939435, 12.445171 (Strandbad Kyritz), Insl, Seestraße 118, 16866 Kyritz, insl.de, Hof Obst, Brüsenhagen 28, 16866 Gumtow, hofobst.de

Foto: Insl Kyritz

***

Haussee ~ Gut Boltenhof

Am Rande der Kleinen Schorfheide, Mitten im Ruppiner Seenland, liegt der malerisch gelegene Haussee zwischen Hügeln und Wäldern. Es ist etwas schattig hier, aber man muss nur 70 Meter schwimmen, dann befindet man sich auf einem kleinen, bewaldeten Werder im See - und meist nicht nur in angenehmer Einsamkeit, sondern auch in der Sonne. Falls es hier doch einmal voll sein sollte, keine Sorge: Der Göllnitz-See (ca. 2,1 km), der Große Kramssee (ca. 2,7 km) und der Schulzensee (ca. 5,1 km) liegen in unmittelbarer Umgebung. Wer es in der Eile morgens verpasst hat, sich mit Lebensmitteln für den Tag einzudecken, hat in diesem Falle alles richtig gemacht: Auf dem gerade mal sieben Auto-Minuten entfernten Gut Boltenhof von Familie Riest gibt es einen Hofladen, hier kann man sich mit Obst und Gemüse aus eigenem Anbau und der Region, Keksen und Kuchen, Limo, Naturwein und Bier eindecken (zumindest die Beifahrer), Räder und Boote leihen. Und außerdem einen Tisch für abends im zugehörigen Bistro Gutess reservieren - in dem es, für Brandenburg noch nicht selbstverständlich, auch vegane Gerichte und Brotteller gibt. Uns hat die Radieschen-Pfanne und das Schnitzel vom Biohausschwein mit Petersilienkartoffeln und frischen Pilzen besonders gut geschmeckt. Wer alles aufgegessen hat, verdient sich eine Kugel hausgemachtes Eis mit Schokosauce. Aber Achtung: Auf dem Hof gibt es Kühe, Hühner und Ziegen, Kinder dürfen Bauer Uwe beim Traktorfahren und der Versorgung der Tiere begleiten. Könnte sein, dass der Abschied allen sehr, sehr schwer fallen wird.

HIMMELSRICHTUNG Norden ~ ENTFERNUNG 90 km vom Berliner Zentrum ~ ANBINDUNG AN DEN ÖV Boltenhof ~ AUTO < 75 Min. ÖV < 135 Min ~ KOORDINATEN DER BADESTELLE 53.110243, 13.290132 (Haussee), Gut Boltenhof: Lindenallee 14,16798 Boltenhof, gutboltenhof.de

***

Karoline Rosina und Nils Kraiczy sind die Herausgeber und Autoren von "Take Me To The  Lakes" und der "Take Me To The Lakes - Weekender Edition Berlin", in denen die schönsten Seen und Unterkünfte am Wasser rund um Berlin vorgestellt werden. 2018 folgen Bücher zu München, NRW und Hamburg.

Tagesspiegel Berliner

0 Kommentare

Neuester Kommentar