Cocktailkultur : Schwips und Kragen

Die besten Barleute der Stadt, ihre Lieblingsdrinks und Mode für lange Nächte.

Yvonne Rahm, Schwarze Traube.
Yvonne Rahm, Schwarze Traube.Foto: Peter Kaaden

Yvonne Rahm, Schwarze Traube

BLOOD AND SAND

Ich arbeite am liebsten zur Aperitif-Zeit. Die Gäste sind in Runterkomm-Laune, noch nicht zu betrunken, gerade dabei wegzugehen oder ihren Tag abzuschließen. Es ist die Zeit für einen angenehmen, entspannten Schwips. Deswegen arbeite ich überhaupt gern als Bartender: Man hat immer mit Leuten zu tun, die Freizeit haben. Hier sitzt ja keiner, der gleich noch dringend irgendwo hin muss.

Ich trinke selbst eher selten, ein kleiner Tick von mir. Aber wenn ich mal einen Drink bestelle, dann einen Blood and Sand. Ein Klassiker aus Scotch, Orangensaft, Kirschlikör, Wermut. Nicht zu sauer, nicht zu süß, nicht zu stark, ohne Eis aus der Cocktailschale. Der Name kommt übrigens von dem alten Stierkämpfer-Film von 1941. Nach der Arbeit hole ich mir immer einen Tee, frühmorgens in der Salut-Bäckerei am Schlesischen Tor. Noch ein Brötchen essen - und dann ab ins Bett.

Blood and Sand von Yvonne Rahm.
Blood and Sand von Yvonne Rahm.Foto: Peter Kaaden

Blood and Sand
3 cl Talisker 10, ein sehr würziger Malt
3 cl frischer Orangensaft
2 cl Cherry Brandy oder Kirschlikör, zum Beispiel Luxardo Sangue Morlacco
2 cl süßer Wermut, zum Beispiel Cocchi di Torino
Alle Zutaten im Shaker vereinen und mit viel Eis shaken. Danach mit Julep-Sieb und Teesieb in eine vorgekühlte Cocktailschale absieben. Mit Orangenschale und, wenn vorhanden, mit Amarena-Kirsche garnieren

Kleid, Kette und Schuhe von Prada. Schmuck von Colleen B. Rosenblat: Precious Basics Ohrringe aus 18 Karat Weißgold, 2 Nevadatürkise und 42 Tsavorite, Precious Basics Ring aus 18 Karat Roségold und 1 Mandarin Granit, Cocktailring aus 22 Karat Gelbgold und 1 Turmalin

Fotos: Peter Kaaden
Produktion: Olaf Borchard
Styling: Studio.Stadelmann + Alexandra Heckel / Liganord
Haare + Make-up: Helena Narra / Liganord mit Produkten von Estée Lauder
Styling-Assistenz: Maya Lu
Produktions-Assistenz: Gilles Kintziger
Protokolle: Jan Oberländer