Sicherheit/Freiheit : Raquel Fedato: "Ich war nackt und küsste ein Mädchen"

Die Partyveranstalterin Raquel Fedato erzählt, wie sie sich einmal zwischen Sicherheit und Freiheit entscheiden musste.

Pornceptual-Macherin Raquel Fedato.
Pornceptual-Macherin Raquel Fedato.Foto: Jonas Holthaus

Ich bin in São Paulo in Brasilien aufgewachsen. Dort herrschen irre Beach-body-Standards - meine Großtante ist 80 und lässt sich liften! Ich habe mich als Jugendliche wie eine Riesin gefühlt, zu groß, zu dick. Pornceptual hat das geändert, die Queerness, die Freiheit, der Respekt - heute akzeptiere ich mich. Bei unseren Partys spielen DJs, es gibt Performances und Screenings, bis zu 3000 Leute kommen - und wenn sie Sex haben wollen, dürfen sie das. Es geht darum, sich in seinem Körper und miteinander wohlzufühlen.

Ich habe als Projektmanagerin für eine große IT-Firma in Kalifornien gearbeitet, 2012 kam ich nach Berlin, um Volkswirtschaft zu studieren. Über einen Freund traf ich Chris Phillips, der ein Blog für alternative erotische Fotokunst namens Pornceptual hatte. Ich war total begeistert, ließ mich von Chris fotografieren - und sagte dann: Lass uns einen Schritt weitergehen! Drei Monate später haben wir die erste Party veranstaltet, mit 100 Euro Budget. Die Resonanz übertraf alle Erwartungen. Nach der zweiten Party 2013 sah eine Freundin meiner kleinen Schwester Videos von mir auf Instagram. Ich war nackt, auf einem küsste ich ein Mädchen. Meine Familie war sehr besorgt. Sie fragten: Was machst du da in Berlin? Du bist 19! Sie dachten, ich wäre eine Prostituierte. Meine Mutter war ernsthaft besorgt, dass mein Leben in Gefahr ist. Das hat mich verletzt. Ich musste mich entscheiden: Wollte ich weitermachen mit dem, was mich erfüllte und glücklich machte, und den Konflikt mit meiner Familie aushalten? Oder nicht?

Ich habe weitergemacht. Und heute, nach mehr als 80 Events in Berlin und 30 im Ausland, sind alle stolz auf mich. Sie sehen, dass es ein echter Job ist - wir haben ein Büro, wir haben Mitarbeiter. Trotzdem ist jede neue Veranstaltung ein neues Risiko. Und auch privat ist es nicht immer leicht: Eine Nachbarin fragte mich neulich, was ich beruflich mache - jetzt grüßt sie nicht mehr.

Raquel Fedato, 25, veranstaltet die hedonistische Partyreihe Pornceptual, zu der bis zu 3000 Gäste kommen. Die nächste Pornceptual findet am 13. Oktober in der Alten Münze statt.