Es geht aber auch ruhiger: Nicht alle Berliner nutzten den Tag der Arbeit zum Demonstrieren. Viele zog es ins Freie, um einfach zu relaxen oder sich sportlich zu betätigen. Entspannung pur auf dem Tempelhofer Feld.Foto: dpa

Tempelhofer Feld

Im Jahr 2008 wurde der Flugbetrieb des Flughafens Berlin-Tempelhof komplett stillgelegt. Jetzt befindet sich dort, wo einst Flugzeuge gestartet und gelandet sind, ein Erholungsgebiet - der Tempelhofer Park. Was macht man langfristig mit so viel freier Fläche? Bebauen oder den Bürgern ihren Park lassen? Die Zukunft des Tempelhofer Feldes ist ungewiss. Lesen Sie hier alle Beiträge zum Tempelhofer Feld.

Nachrichten über das Tempelhofer Feld

Aktuelle Beiträge zum Tempelhofer Feld
  • 30.05.2019 14:03 Uhr70 Jahre LuftbrückeRückkehr der Rosinenbomber dürfte zum Flop werden

    Eigentlich sollten 30 „Rosinenbomber“ im Juni zum Luftbrücken-Jubiläum über Berlin fliegen. Doch von den Plänen bleibt nur noch eine Stippvisite. Von Rainer W. During mehr

    Ein "Rosinenbomber" auf dem Tempelhofer Feld, während des Luftbrückenfestes am 12. Mai.
  • 29.05.2019 07:22 UhrFlucht über TempelhofDer Flug in die Freiheit

    Zahlreiche Menschen flohen über Tempelhof aus der DDR in die Bundesrepublik. Brigitte Jerate-Kammermeier war eine davon. Von Andreas Conrad mehr

    Archiv - Ein Junge verfolgt von einem Baum aus den Landeanflug eines US-amerikanischen Transportflugzeugs auf den Berliner Flughafen Tempelhof. Die Maschine bringt Versorgungsgüter nach West-Berlin. Als Reaktion auf die Währungsreform in den Westsektoren am 23.6.1948 verhängte die UdSSR am 24.6.1948 eine Blockade über Berlin. Alle Land- und Wasserwege wurden für den Personen- und Güterverkehr zwischen West-Berlin und Westdeutschland gesperrt. Die Versorgung der Westberliner Bevölkerung und der westalliierten Besatzung erfolgte daraufhin durch eine von den USA und Großbritannien errichtete Luftbrücke. Die Blockade wurde am 12. Mai 1949 aufgehoben. Foto: dpa (zu dpa «Vor 65 Jahren: Berlin gedenkt des Endes der Berliner Luftbrücke» vom 11.05.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
  • 25.05.2019 16:31 UhrViel los beim Rennen in BerlinFormel E wird zum Schaufenster für Elektromobilität

    Kein Benzingeruch, dafür Zukunftstechnik vor historischer Kulisse: Beim Formel-E-Rennen auf dem Tempelhofer Feld präsentierte sich auch eine ganze Branche. Von Sabine Beikler mehr

    Andre Lotterer vom Team DS Techeetah fährt beim Training am Vortag der Formel-E-Meisterschaft Testrunden auf der Rennstrecke.
  • 23.05.2019 19:27 UhrFormel E in BerlinRennen der Zukunft geht in die nächste Runde

    Die Formel E macht zum fünften Mal Station in Berlin. Erwartet werden am Freitag und Sonnabend rund 50 000 Besucher – und der Regierende. Von Sabine Beikler mehr

    Rasante Runde. Mit bis zu 250 Stundenkilometern fahren die Rennwagen über das ehemalige Vorfeld vom Tempelhofer Flughafen.
  • 22.05.2019 18:32 UhrNach Handgranaten-AnschlagCousins müssen wegen Rache für Nidal R. in Haft

    Nach dem Handgranaten-Anschlag auf eine Bar in Kreuzberg wurden zwei Cousins zu Haftstrafen verurteilt. Sie wollten Rache für den getöteten Nidal R. üben. Von Kerstin Gehrke mehr

    Wandbild des ermordeten Intensivtäters Nidal R. am Tempelhofer Feld. Seine Cousins wurden nun zu Haftstrafen verurteilt.
  • 21.05.2019 07:25 UhrTempelhofer FeldDie Gärtner an der Rollbahn

    Hunderte Menschen gärtnern auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in selbstorganisierten Stadtgärten. Ein Besuch zwischen Blumen, Gemüse und Kräutern. Von Rabea Westarp mehr

    Der Stadtteilgarten Schillerkiez: Hier pflanzen Anwohner in Blumen, Gemüse, Kräuter und eine Idee von besserer Nachbarschaft.
  • 18.05.2019 18:11 UhrKieztreffen mit Mitri SirinWie der Moderator nach Tempelhof kam

    Fernsehmoderator Mitri Sirin ist seit gut 20 Jahren westlich des einstigen Flughafens zu Hause. Es begann mit einem Missverständnis. Von Sigrid Kneist mehr

    Entspannungspark. Mitri Sirin ist regelmäßig auf dem Tempelhofer Feld unterwegs.
  • 17.05.2019 10:51 UhrFünf Minuten BerlinEine Randbebauung für das Tempelhofer Feld?

    Ein Architekt hat große Pläne. Wie und warum er 10.000 Wohnungen am Rand des Tempelhofer Feldes bauen will, hören Sie im Podcast. Von Laura Hofmann mehr

    So stellt sich Paul Ingenbleek eine Bebauung des Tempelhofer Felds vor.
  • 15.05.2019 06:51 UhrFünf Minuten BerlinDas Leben der Flüchtlinge auf dem Tempelhofer Feld

    Auf dem Tempelhofer Feld wohnten bis vor Kurzem noch knapp 1000 Flüchtlinge. Ein Besuch in dem Containerdorf ist Thema unseres Podcasts. Von Selina Bettendorf mehr

    Die Containerblöcke auf dem Tempelhofer Feld.
  • 13.05.2019 14:46 UhrGeflohen aus AfghanistanGelandet in Tempelhof

    Für viele ist das Tempelhofer Feld kein Freizeitort, sondern ihr erstes Zuhause in Berlin. Vom Ankommen auf einem Flughafen. Von Frank Bachner mehr

    Auf dem Tempelhofer Feld fanden viele Geflüchtete eine erste Unterkunft in Berlin.
  • 13.05.2019 06:11 UhrFünf Minuten Berlin"Meine Jugend war verloren"

    Halina Wojciechowska musste als Vierzehnjährige den Flughafen Tempelhof enttrümmern. Heute freut sie sich über die Vielfalt auf dem Feld. Von Nantke Garrelts mehr

    Halina Wojciechowska war vor 74 Jahren als Zwangsarbeiterin auf dem Tempelhofer Feld eingesetzt.

Umfrage

Die Senatsverwaltung plant einen See auf dem Tempelhofer Feld. Wie stehen Sie zu diesem Vorhaben?

Stadtleben auf Twitter

Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels:

Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt.

Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de. Wir freuen uns auf Ihre Bilder! 

Die Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Newsletter

Was sind die Themen des Tages? Worüber informieren wir, was analysieren wir? Die Tagesspiegel-Redaktion präsentiert Ihnen ab sofort täglich unsere persönlich ausgewählten Leseempfehlungen.

Hier den neuen Newsletter abonnieren.