Aktivisten der Ennahda-Partei schwenken Tunesiens Flagge.Foto: Reuters

Tunesien

2011 begann die Revolution in Tunesien, heute hat sich die Sicherheitslage entspannt. Doch die Gefahr des Islamismus ist noch nicht gebannt, immer noch versuchen Extremisten, Einfluss auf Land und Bevölkerung zu nehmen. Lesen Sie hier aktuelle Neuigkeiten zur politischen und kulturellen Entwicklung in Tunesien.

Alles zum Thema

Mehr zum Thema Tunesien
  • 31.07.2018 20:14 UhrJuristischer Streit um abgeschobenen IslamistenBochum droht ein Zwangsgeld von 10 000 Euro

    Bochum droht im Streit um den abgeschobenen Islamisten Sami A. ein Zwangsgeld. Das Oberverwaltungsgericht wies eine Beschwerde der Stadt gegen ein Ultimatum zur Rückholung ab. mehr

    Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen wies eine Beschwerde der Stadt Bochum zurück.
  • 31.07.2018 17:29 UhrTrotz UltimatumTunesische Behörden: Sami A. darf nicht nach Deutschland ausreisen

    Sami A. wird vorerst nicht nach Deutschland zurückkehren. Die Behörden in Tunis haben seinen Pass eingezogen, es wird noch gegen ihn ermittelt. Ein Ultimatum aus Gelsenkirchen läuft somit ins Leere. mehr

    Ein Flugzeug steht auf dem Flughafen Düsseldorf auf dem Vorfeld.
  • 27.07.2018 20:00 UhrAbgeschobener IslamistSami A. kommt aus tunesischer Haft frei - weitere Ermittlungen

    UpdateDer von den deutschen Behörden nach Tunesien abgeschobene Islamist Sami A. kommt in seinem Heimatland vorläufig wieder auf freien Fuß. Vorläufig kann er aber nicht nach Deutschland reisen, weil er keinen Pass hat. mehr

    Ein Passagiertunnel am Flughafen Düsseldorf.
  • 22.07.2018 10:36 UhrBundespolizeiAbschiebung von Sami A. hätte noch gestoppt werden können

    Die Bundespolizei hätte nach eigenem Bekunden die umstrittene Abschiebung von Sami A. nach Tunesien unterbinden können. Die Behörde widerspricht NRW-Flüchtlingsminister Stamp. mehr

    Ein Passagiertunnel am Flughafen Düsseldorf an einer Parkposition für ein Flugzeug (Symbolbild)
  • 18.07.2018 12:14 UhrSichere HerkunftsstaatenBundesregierung will Maghreb-Staaten und Georgien für sicher erklären

    Um Flüchtlinge leichter abschieben zu können, will das Bundeskabinett die Liste sicherer Herkunftsländer erweitern. Der Vorschlag scheiterte schon einmal am Widerstand der Grünen. mehr

    Flüchtlinge in Algerien.
  • 18.07.2018 07:37 UhrCasdorffs Agenda Nach Afghanistan schiebt man erst recht niemanden ab

    Tunesien, Marokko - Afghanistan? Diese Länder sind keine sicheren Herkunftsländer. Dass Menschen aus Deutschland trotzdem dorthin abgeschoben werden, ist ein Skandal. Ein Kommentar. Von Stephan-Andreas Casdorff mehr

    Kinder in Afghanistan in der Provinz Nangarhar.
  • Lukakus Kindheit 'hat seinen starken Charakter geformt' Abspielen Lukakus Kindheit 'hat seinen starken Charakter geformt'
  • Last-Minute-Sieg gegen Tunesien: Engländer träumen vom WM-Titel Abspielen Last-Minute-Sieg gegen Tunesien: Engländer träumen vom WM-Titel
  • Muezzins im Gebetsruf-Training Abspielen Muezzins im Gebetsruf-Training
  • Ennahda-Partei sieht sich als Wahlsiegerin in Tunesien Abspielen Ennahda-Partei sieht sich als Wahlsiegerin in Tunesien
  • Sieben Jahre Arabischer Frühling: Unzufriedenheit in Tunesien Abspielen Sieben Jahre Arabischer Frühling: Unzufriedenheit in Tunesien
  • Erneut gewaltsame Proteste in Tunesien Abspielen Erneut gewaltsame Proteste in Tunesien
  • Tunesier beerdigt ertrunkene Flüchtlinge Abspielen Tunesier beerdigt ertrunkene Flüchtlinge
  • Tunesier lassen Identitären-Schiff abblitzen Abspielen Tunesier lassen Identitären-Schiff abblitzen
  • Zoo in Tunis öffnet nach Krokodil-Zwischenfall wieder Abspielen Zoo in Tunis öffnet nach Krokodil-Zwischenfall wieder
  • Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei auf Tiefpunkt Abspielen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei auf Tiefpunkt
  • Deutschland und Tunesien wollen bei Rückführungen kooperieren Abspielen Deutschland und Tunesien wollen bei Rückführungen kooperieren
  • Merkel: Abgelehnte tunesische Asylbewerber schneller rückführen Abspielen Merkel: Abgelehnte tunesische Asylbewerber schneller rückführen
  • Anis Amris Familie in Tunesien will Klarheit Abspielen Anis Amris Familie in Tunesien will Klarheit
  • Brüder von Anis Amri glauben nicht an dessen Schuld Abspielen Brüder von Anis Amri glauben nicht an dessen Schuld
  • Berlin-Anschlag: Behörden fahnden nach Tunesier Anis Amri Abspielen Berlin-Anschlag: Behörden fahnden nach Tunesier Anis Amri

Beiträge zum Islam