Mehr Beiträge zum Thema

  • 22.09.2006 16:03 UhrUngarnGyurcsany: Habe "breite" Unterstützung

    Ungeachtet der anhaltenden Proteste sieht sich Ungarns Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany von weiten Teilen der Bevölkerung unterstützt. Damit hat er nicht Unrecht: Trotz der Ausschreitungen steigt seine Popularität. mehr

  • 21.09.2006 07:51 UhrUngarnDritte Protestnacht in Budapest

    Erneut haben tausende Menschen in Budapest gegen die ungarische Regierung protestiert. Nach zwei Krawallnächten verliefen die Demonstrationen in der vergangenen Nacht zumindest weitgehend friedlich. mehr

  • 21.09.2006 00:00 UhrInterviewAufstand der Ahnungslosen

    Der ungarische Schriftsteller György Konrad über die Unruhen in Budapest Von Christiane Peitz mehr

    Jahre später ist es noch lange nicht vorbei. Demo gegen Ungarns Premierminister Viktor Orban am 30. März 2013 in Budapest. Am 1. April wurde zum vierten Mal die Verfassung geändert, wurden Meinungs- und Pressefreiheit eingeschränkt.
  • 20.09.2006 23:05 UhrUngarnWieder Proteste in Budapest

    Mehr als tausend Personen haben vor dem Parlament in Budapest gegen Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany demonstriert. Die Polizei räumte nach einer Bombendrohung vorübergehend das Gebäude des privaten Fernsehsenders HIR TV. mehr

  • 20.09.2006 16:54 UhrProteste in UngarnGyurcsany warnt Demonstranten

    Nach zwei Nächten des Protests haben Ungarns Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany und Präsident Laszlo Solyom gemeinsam vor weiteren Massenkundgebungen gewarnt. Die Opposition plant weitere Demonstrationen. mehr

  • 20.09.2006 08:34 UhrProteste in UngarnStraßenschlachten mit der Polizei

    Bei Protesten gegen den ungarischen Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany ist es in Budapest die zweite Nacht in Folge zu Ausschreitungen gekommen. Etwa 50 Menschen wurden verletzt. mehr

  • 19.09.2006 23:17 UhrUnruhen in BudapestRücktritt von Ministerpräsident Gyurcsany gefordert

    Mehr als 10.000 Menschen haben erneut vor dem Parlament in Budapest gegen die Regierung demonstriert. Der Protest verlief zunächst friedlich. mehr

  • 19.09.2006 16:06 UhrKrawalleUngarns Premier will Ordnung wiederherstellen

    Nach den schwersten Unruhen seit dem Volksaufstand vor 50 Jahren hat Ungarns sozialistischer Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany die Wiederherstellung der Ordnung "mit allen Mitteln" angekündigt. mehr

  • 19.09.2006 13:53 UhrKrawalleGyurcsany lehnt Rücktritt ab

    Der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany hat einen Rücktritt abgelehnt. Nach der Ausstrahlung einer Rede Gyurcsanys war es in Budapest zu gewalttätigen Protesten gegen seine Regierung gekommen. mehr

  • Orban hält an Konfrontationskurs gegenüber Brüssel fest Abspielen Orban hält an Konfrontationskurs gegenüber Brüssel fest
  • Unionsparteien gehen zunehmend auf Distanz zu Orbán und Fidesz Abspielen Unionsparteien gehen zunehmend auf Distanz zu Orbán und Fidesz
  • Orban teilt vor Europawahl gegen Brüssel aus Abspielen Orban teilt vor Europawahl gegen Brüssel aus
  • 5:0 gegen Ungarn: Deutschland qualifiziert sich für Finalturnier Abspielen 5:0 gegen Ungarn: Deutschland qualifiziert sich für Finalturnier
  • Zverev kritisiert Davis-Cup-Reform scharf Abspielen Zverev kritisiert Davis-Cup-Reform scharf
  • Tausende Ungarn protestieren gegen neues Arbeitsgesetz Abspielen Tausende Ungarn protestieren gegen neues Arbeitsgesetz
  • Tausende protestieren gegen Arbeitsgesetz in Ungarn Abspielen Tausende protestieren gegen Arbeitsgesetz in Ungarn
  • Proteste der Opposition in Ungarn weiten sich aus Abspielen Proteste der Opposition in Ungarn weiten sich aus
  • Tausende protestieren in Ungarn gegen 'Sklavereigesetz' Abspielen Tausende protestieren in Ungarn gegen 'Sklavereigesetz'
  • Erster Weltkrieg: Österreich-Ungarn und das Erbe der Monarchie Abspielen Erster Weltkrieg: Österreich-Ungarn und das Erbe der Monarchie
  • Türkei fordert von Saudi-Arabien Beweise für Khashoggis Verbleib Abspielen Türkei fordert von Saudi-Arabien Beweise für Khashoggis Verbleib
  • EU-Parlament erzwingt Strafverfahren gegen Ungarn Abspielen EU-Parlament erzwingt Strafverfahren gegen Ungarn
  • Orban verteidigt Flüchtlingspolitik im EU-Parlament Abspielen Orban verteidigt Flüchtlingspolitik im EU-Parlament
  • Macron lässt Kritik Orbans an sich abperlen Abspielen Macron lässt Kritik Orbans an sich abperlen
  • Merkel: 'Die Seele von Europa ist Humanität' Abspielen Merkel: 'Die Seele von Europa ist Humanität'

Mehr zum Thema: EU