Yanis Varoufakis vor EuropaflaggeFoto: dpa/ Simela Pantzartzi

Yanis Varoufakis

Yanis Varoufakis war Griechenlands Finanzminister - und seine Politik sowie seine Auftritte höchst umstritten – im Ausland, wie in Athen. Interessante Fakten und Hintergründe zu seiner Politik erfahren Sie bei uns.

Aktuelle Artikel zum Thema

Lesen Sie mehr
  • 08.04.2016 20:03 UhrBöhmermann und das Erdogan-GedichtJan Böhmermann kommt nicht zur Grimme-Preis-Verleihung

    UpdateZDF-Entertainer Jan Böhmermann fühlt sich zu "erschüttert", um den Grimme-Preis für seine Varoufakis-Satire entgegenzunehmen. Die Direktorin des Grimme-Instituts nimmt Böhmermann in Schutz. mehr

    Der Satiriker Jan Böhmermann hat seinen Auftritt bei der Verleihung des Grimme-Preises abgesagt.
  • 09.03.2016 17:07 UhrGrimme-Preise 2016Böhmermann, „Deutschland 83“ und „Marhaba“ ausgezeichnet

    UpdateKein "Tatort", dafür Serien: Der Grimme-Preis 2016 bietet Überraschungen und eine Trophäe für Jan Böhmermanns "Stinkefinger". Von Joachim Huber mehr

    Bei der TV-Ausstrahlung nur mäßig erfolgreich, dafür erneut preisgekrönt. "Deutschland 83" mit Jonas Nay (l) und Ludwig Trepte erhält eine Grimme-Auszeichnung.
  • 10.02.2016 13:38 UhrDiEM 25 in der VolksbühneVaroufakis vertraut vor allem auf das eigene Charisma

    Vertreter der alten und neuen europäischen Linken stützen den Wunsch des früheren griechischen Minister für eine neue Demokratiebewegung in Europa. Wie die sich praktisch organisieren soll, bleibt dabei offen. Von Harald Schumann mehr

    Yanis Varoufakis am Dienstag in Berlin.
  • 09.02.2016 15:50 UhrBewegung für Demokratie und TransparenzGegen die Nationalisierung der Hoffnung Europa

    Der frühere griechische Finanzminister Yanis Varoufakis gründet in Berlin eine Bewegung für ein demokratischeres Europa – keine Partei, sondern ein utopisches Projekt. mehr

    Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister, am Dienstag in der Berlin Volksbühne.

Neuigkeiten der griechischen Politik

  • Griechisches Parlament stimmt Namensänderung Mazedoniens zu Abspielen Griechisches Parlament stimmt Namensänderung Mazedoniens zu
  • Proteste in Athen wegen Namensstreit eskalieren Abspielen Proteste in Athen wegen Namensstreit eskalieren
  • Tsipras kann weiter regieren Abspielen Tsipras kann weiter regieren
  • Tsipras fordert nach Ministerrücktritt Vertrauensabstimmung Abspielen Tsipras fordert nach Ministerrücktritt Vertrauensabstimmung
  • Skopje stimmt für Staatsnamen 'Republik Nordmazedonien' Abspielen Skopje stimmt für Staatsnamen 'Republik Nordmazedonien'
  • Merkel in Athen: 'Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst' Abspielen Merkel in Athen: 'Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst'
  • Merkel: Berlin übernimmt Verantwortung für Nazi-Verbrechen Abspielen Merkel: Berlin übernimmt Verantwortung für Nazi-Verbrechen
  • Merkel und Tsipras: Vereint im Mazedonien-Streit Abspielen Merkel und Tsipras: Vereint im Mazedonien-Streit
  • Merkel erstmals seit 2014 in Griechenland Abspielen Merkel erstmals seit 2014 in Griechenland
  • Gewalttätige Ausschreitungen nach Gedenk-Demo in Athen Abspielen Gewalttätige Ausschreitungen nach Gedenk-Demo in Athen
  • Horrorlandschaft für Spinnenphobiker Abspielen Horrorlandschaft für Spinnenphobiker
  • Bundespräsident Steinmeier legt in Athen Kranz nieder Abspielen Bundespräsident Steinmeier legt in Athen Kranz nieder
  • Nach Namens-Referendum in Mazedonien soll Parlament entscheiden Abspielen Nach Namens-Referendum in Mazedonien soll Parlament entscheiden
  • Mazedonier stimmen über neuen Landesnamen ab Abspielen Mazedonier stimmen über neuen Landesnamen ab
  • Griechische Fähre kehrt wegen Brand nach Piräus zurück Abspielen Griechische Fähre kehrt wegen Brand nach Piräus zurück

Umfrage

Sollte Griechenland aus der Euro-Zone austreten?