Mehr zum Thema

  • 12.09.2014 18:21 UhrKonflikt in der UkraineVitali Klitschko: "Europas Sicherheit steht auf dem Spiel"

    Vitali Klitschko, Ex-Boxer und Bürgermeister von Kiew, betont, dass der Konflikt in seinem Land ganz Europa angeht - und bekennt sich zum Kampf gegen die Korruption in seinem Land. Ein Ortstermin in Berlin. Von Claudia von Salzen mehr

    Vitali Klitschko, Bürgermeister von Kiew.
  • 12.09.2014 16:35 UhrUkraine und RusslandVitali Klitschko bittet Deutschland um Hilfe

    UpdateUm Kämpfer aus Russland abzuwehren, hat die Ukraine einen Plan entwickelt: eine 2000 Kilometer lange Mauer an der Ostgrenze des Landes. Bürgermeister Vitali Klitschko äußerte sich in Berlin dazu und bat Deutschland allgemein um Hilfe und "Know-How". mehr

    Vitali Klitschko überraschte in Berlin mit der Forderung nach deutscher Hilfe beim Mauerbau in der Ukraine.
  • 08.08.2014 21:48 UhrNach Ausschreitungen in KiewKlitschko plant "Subbotnik" zur Räumung des Maidan

    Der Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko wünscht sich eine Räumung der Barrikaden in Kiew – doch die Aktivisten wollen nicht abziehen. Von Nina Jeglinski mehr

    Der Maidan in Kiew am Freitag, ein Tag nach den Unruhen
  • 03.08.2014 15:48 UhrIrreguläre Kämpfer in der UkraineZu den Waffen

    Anhänger der alten Machthaber in der Ukraine finanzieren Freiwilligenarmeen. Doch auch die demokratischen Parteien unterstützen solche Truppen. Wie viele es sind, weiß niemand. Aber es dürften ein paar Tausend Kämpfer sein. Von Nina Jeglinski mehr

    Letzter Gruß. Kämpfer des Bataillons Aydar zollen gefallenen Kameraden bei einer Zeremonie in Starobelsk in der Nähe von Lugansk Respekt.
  • 01.06.2014 17:54 UhrUkraineKlitschko auf dem Maidan ausgepfiffen

    Der neue Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt, Vitali Klitschko, will zurück zur Normalität. In Donezk demonstrieren derweil Frauen und Kinder gegen den ukrainischen Militäreinsatz. Und die OSZE ist optimistisch, ihre entführten Beobachter frei zu bekommen. Von Nina Jeglinski mehr

    Begeisterung hat der neue Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, mit seinem Appell, den Maidan aufzuräumen nicht gerade ausgelöst. Manche wollen einen Teil des Unabhängigkeitsplatzes für den Verkehr sperren, andere wollen ihn zu einem Gedenkort machen. Klitschko will ihn wieder zum "Funktionieren" bringen.
  • 31.05.2014 18:07 UhrUkraine-KriseDas gespaltene Land

    Nach den Wahlen wird es in Kiew etwas ruhiger - einige Demonstranten beginnen damit, den Maidan zu räumen. Im Osten der Ukraine nehmen die Kämpfe dagegen wieder zu. Von Nina Jeglinski mehr

    Der Kampf geht weiter. Einige Demonstranten wollen den zentralen Protestplatz nicht verlassen.
  • 26.05.2014 16:43 UhrDer Tag nach der Ukraine-Wahl im BlogHeftige Gefechte um den Flughafen in Donezk

    In der Ukraine will der künftige Präsident Petro Poroschenko mit dem Übergangspremier weitermachen. Er kündigt eine Reise in den Osten an. Doch die Separatisten besetzen am Montagmorgen den Flughafen von Donezk. Die OSZE wertet die Wahlen als rechtmäßig. Von Dagmar Dehmer, Nina Jeglinski, Elke Windisch mehr

    Seit dem Mittag versuchte die ukrainische Armee den Flughafen in Donezk von den Separatisten zurückzuerobern. Bis zum späten Nachmittag offenbar ohne Erfolg. Von dem Gebäude steigt eine Rauchsäule auf.
  • 26.05.2014 00:02 UhrPräsidentenwahl in der Ukraine im News-BlogPoroschenko und Klitschko feiern ihre Siege

    Neuer Präsident der Ukraine wird der Schokoladenkönig Petro Poroschenko. Der Ex-Boxer Vitali Klitschko gewinnt die Bürgermeisterwahl in Kiew. Alle Ereignisse des Tages im News-Blog. Von Nina Jeglinski, Paul Flückiger, Dagmar Dehmer mehr

    Der designierte ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der künftige Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko.
  • 21.05.2014 18:32 UhrUkraineVitali Klitschko kämpft um die Macht in Kiew

    Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko wirbt in Kiew um Stimmen. Er will am Sonntag Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt werden. Dabei hat er einen mächtigen Verbündeten. Von Nina Jeglinski mehr

    Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko will Bürgermeister in Kiew werden.
  • 03.04.2014 16:38 UhrUkraineKiew macht Ex-Präsident für Blutbad verantwortlich

    Den Tod von 105 Demonstranten Ende Februar befahl Präsident Janukowitsch selbst, sagt die neue Regierung. Und beschuldigt auch Russlands Geheimdienst. Von Nina Jeglinski mehr

    Demonstranten im Zentrum von Kiew schirmen die Leiche eines erschossenen Mit-Demonstranten ab.
  • 31.03.2014 07:31 UhrUkraine-KriseKreml: Kontakte zwischen Merkel und Putin sind "Gold wert"

    Stundenlang verhandeln Russlands Außenminister und sein US-Kollege zur Ukraine-Krise. Die Erklärungen anschließend bleiben sehr allgemein. Dafür betont der Kreml die Bedeutung von guten Kontakten zu Merkel. mehr

    John Kerry
  • 30.03.2014 09:01 UhrRussland und die Krim-KriseWladimir Putin - auf einmal kooperativ

    UpdateRussland bemüht sich um eine Beruhigung der Ukraine-Krise. Man wolle Gespräche führen. Vitali Klitschko gibt indes auf. Er zog am Samstag seine Präsidentschaftskandidatur zurück. Julia Timoschenko hingegen will kandidieren. Von Albrecht Meier mehr

    Putin bewegt sich in Richtung politischer Lösung in der Krim-Krise. Was die Gespräche bringen, bleibt abzuwarten.
  • 28.03.2014 17:23 UhrPräsidentenwahl in der UkraineEin Schokoladen-Oligarch greift nach der Macht in Kiew

    Ein Milliardär mit zweifelhafter Vergangenheit könnte zum Gegenspieler von Julia Timoschenko bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine werden - der Süßwarenfabrikant Pjotr Poroschenko. Laut Umfragen stehen seine Chancen gut. Von Nina Jeglinski mehr

    Der ukrainische Oligarch Pjotr Poroschenko.
  • 23.02.2014 12:11 UhrNach Kämpfen in KiewTchibo stoppt Werbespot mit Klitschko-Brüdern

    Die Einzelhandelskette Tchibo zieht auf ihre Weise Konsequenzen aus der Revolution in der Ukraine: Ein im Sommer gedrehter TV-Spot, in dem die Boxer Vitali und Wladimir Klitschko für Fitnessprodukte werben, wird nicht ausgestrahlt. Von Kevin Hoffmann mehr

    Vitali Klitschko am Sonntag in Kiew
  • 22.02.2014 23:22 UhrUmsturz in der UkraineDes Präsidenten Disneyland

    Die Maidan-Demonstranten übernehmen die Innenstadt und das Regierungsviertel in Kiew. Und sie lassen tausende neugierige Bürger auf das Gelände der Residenz von Viktor Janukowitsch. Sie finden ein Reich des Prunks und der Pracht. Von Nina Jeglinski mehr

    Besuch vom Volk. Am Samstag haben Tausende Ukrainer sich die überstürzt verlassene Residenz ihres Präsidenten angeschaut. Sie haben ehrlich gestaunt.
  • 19.02.2014 12:07 UhrAngela Merkels VersprechenBeistand für die ukrainische Opposition

    Bei ihrem Treffen mit Angela Merkel in Berlin haben die ukrainischen Oppositionspolitiker Jazenjuk und Klitschko betont, dass sie auch zukünftig auf die Unterstützung Deutschlands und der EU zu setzen. Die Kanzlerin sicherte beides zu. mehr

    Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing am Montag die ukrainischen Oppositionspolitiker Arseni Jazenjuk und Vitali Klitschko.
  • 19.02.2014 00:14 UhrBlutige Eskalation in der UkraineViele Tote bei Kämpfen in Kiew - Janukowitsch will sich ans Volk wenden

    UpdateIn Kiew ist die Situation erneut eskaliert. Bei Blutigen Auseinandersetzungen ziwchen Polizei und Demonstranten soll es mindestens 18 Tote und über 1000 Verletzte gegeben haben. Oppositionspolitiker Vitali Klitschko forderte den Westen zur Intervention auf. mehr

    Das Parlament hatte am Samstag dafür gestimmt, dass Ex-Regierungschefin aus der Haft entlassen werden soll - und zwar ohne Zustimmung Janukowitschs.
  • 06.02.2014 15:40 UhrUkraineWolf Biermann schreibt offenen Brief an Vitali Klitschko

    Es ist eine Ermutigung an den ukrainischen Oppositionsführer Vitali Klitschko: Wolf Biermann schickt einen offenen Brief in die Ukraine und Persönlichkeiten wie Marianne Birthler, Hans Christoph Buch, Daniel Cohn-Bendit, André Glucksmann, Roland Jahn, Elfriede Jelinek, Burghart Klaussner und viele andere unterschreiben. mehr

    Der Liedermacher und Autor Wolf Biermann
  • 01.02.2014 19:25 UhrMünchner SicherheitskonferenzRussland: EU heizt Spannungen an

    Auf der Münchner Sicherheitskonferenz gab es am Samstag große Spannungen. Die Opposition um Vitali Klitschko fürchtet eine Eskalation der Gewalt. Der russische Außenminister Lawrow warf der EU vor, sie heize die Situation unnötig an. Von Christoph von Marschall, Ingrid Müller mehr

    Der ukrainische Außenminister Leonid Koschara und Oppositionsführer Vitali Klitschko am Samstag auf der Münchner Sicherheitskonferenz.
  • 31.01.2014 17:57 UhrProteste in der UkraineGefoltert und gekreuzigt

    Vor einer Woche haben Unbekannte einen Organisator der Proteste in der Ukraine entführt. Nun ist er wieder aufgetaucht - und berichtet von Folter. Von Paul Flückiger, Claudia von Salzen mehr

    Der ukrainische Aktivist Dmitro Bulatow wurde von seinen Entführern offenbar gefoltert.

Umfrage

Verfolgen Sie die Berichterstattung über die proeuropäische Oppositionsbewegung in der Ukraine?

Artikel zu Vitali Klitschko aus dem Sport

Mehr Beiträge über die Ukraine