Mehr Beiträge zum Thema Weltall

  • 30.12.2018 18:14 Uhr"New Horizons"Ein Treffen, weiter weg als je zuvor

    Jenseits von Pluto fliegt noch mancher Gesteinsbrocken durch den Kuiper-Gürtel. Einer bekommt jetzt Besuch. mehr

    So könnte es aussehen, wenn «New Horizons» auf ein Objekt im Kuipergürtel trifft - und wenn die Sonde ein Begleitraumschiff dabei hätte, das ein Foto schießt.
  • 26.12.2018 17:16 UhrNutzung des WeltraumteleskopsFrauen holen auf bei Hubble

    Mit ihren Anträgen, das Weltraumteleskop Hubble zu nutzen, waren Forscherinnen lange im Nachteil. Doch jetzt wurde das Verfahren anonymisiert. Von Amory Burchard mehr

    Das Weltraumteleskop Hubble.
  • 26.12.2018 14:08 UhrGewächshaus in der AntarktisGemüse auf dem Mars per Knopfdruck

    Deutschlands südlichster Schrebergarten mit neuen Plänen. Im neuen Jahr sollen dort wieder Salat, Tomaten und Gurken wachsen - diesmal per Fernsteuerung. mehr

    Erdbeerpflanzen wachsen in einem speziellen Gewächshaus in der Antarktis.
  • 22.12.2018 15:29 UhrRückkehr von der ISSAstronaut Gerst macht "Liegestütze unter dem Weihnachtsbaum"

    Astro-Alex freut sich nach fast 200 Tagen auf der ISS auf Weihnachten. Auch an den Festtagen will er sich um seine Fitness kümmern. mehr

    Alexander Gerst mit Kinderreporterin Trudy Homolka bei der Pressekonferenz nach seiner Rückkehr.
  • 21.12.2018 16:36 UhrAstronomieAuf Saturn regnet es Ringe

    Der zweitgrößte Planet des Sonnensystems entledigt sich selbst seiner Wahrzeichen. In kosmisch recht kurzer Zeit könnten die Ringe verschwunden sein. mehr

    Der Saturn mit seinen Ringen, aufgenommen von der Kamera der Raumsonde Cassini.
  • 20.12.2018 20:53 UhrAlexander GerstEin Glücksfall für die Raumfahrt

    Ein halbes Jahr war der deutsche Astronaut Alexander Gerst im Weltall. Er sah die Verletzlichkeit der Erde - und nahm das ganze Land mit. Von Frank Herold, Richard Friebe mehr

    Fast 200 Tage verbrachte Alexander Gerst im All – länger als jeder andere deutsche Astronaut.
  • 20.12.2018 11:43 UhrAstronaut Gerst wohlbehalten gelandet Strahlender „Astro-Alex“ freut sich auf seine Familie

    Er strahlte und winkte: „Astro-Alex“ ist von der Raumstation ISS zurückgekehrt. Nach ersten Tests ging es direkt weiter Richtung Heimat. mehr

    Das Besatzungsmitglied der Internationalen Raumstation (ISS), Alexander Gerst aus Deutschland, trägt eine kasachische Tracht am Flughafen in Scheskasgan.
  • 20.12.2018 09:31 UhrSpektakuläre Fotos und VideosDie beliebtesten Tweets von Alexander Gerst

    1,25 Millionen Menschen folgen ESA-Astronaut Alexander Gerst auf Twitter. Eine Übersicht seiner beliebtesten Tweets während seines Aufenthalts auf der ISS. mehr

    Der Hurrikan «Florence», aufgenommen von ESA-Astronaut Alexander Gerst aus der internationalen Raumstation ISS.
  • 20.12.2018 08:56 Uhr„Astro-Alex“ ist zurück auf der ErdeAlexander Gerst: "Die Mission geht noch weiter"

    UpdateNach einem halben Jahr im All ist Alexander Gerst zur Erde zurückgekehrt. Kurz nach 6 Uhr setzte die Sojus-Raumkapsel in Kasachstan auf. mehr

    Freundschaft. Alexander Gerst nach der Landung mit Bodenpersonal, das ihm aus der Kapsel half.
  • 18.12.2018 14:41 UhrTochter von Stephen Hawking im InterviewLucy Hawking: "Mein Vater war undenkbar"

    Zu Weihnachten wollte Stephen Hawking immer Gans statt Truthahn. Seine Tochter Lucy über das erste Fest ohne ihn, Schachspielen und ein Feuerwerk in Cambridge. Von Deike Diening mehr

    Der Vermittler. Stephen Hawking versuchte immer, an die Welt seiner Leser anzuknüpfen.

Weitere Beiträge aus der Physik