Neue Wohnungen braucht Berlin. Denn die Stadt wächst, und auf dem Immobilienmarkt werden immer höhere Preise verlangt.Foto: dpa

Wohnen in Berlin

Neue Wohnungen braucht Berlin. Denn die Stadt wächst, und auf dem Immobilienmarkt werden immer höhere Preise verlangt. Häuser sind zur begehrten Ware geworden, auch für Spekulanten. Über Lösungswege aus der Wohnungsnot ist eine heftige Diskussion entbrannt: Mietenbremse, Mietendeckel oder gar Enteignung großer Wohnungskonzerne? Auf dieser Themenseite bilden wir die Debatte ab.

Aktuelle Artikel

Lesen Sie mehr zu Wohnen in Berlin
  • 03.02.2021 16:06 UhrWohnen im UmlandUnter Buchmachern

    Entwickelt Berlin keine neuen großen Quartiere, könnte die Stadt ins Abseits geraten Von Reinhart Bünger mehr

    Die Zäune und Mauern müssen weg: Das Gelände des ehemaliges Krankenhauses des Ministerium für Staatssicherheit MfS Stasi an der Hobrechtsfelder Chaussee im Pankower Ortsteil Buch soll mit Wohnungen bebaut werden.
  • 02.02.2021 15:33 UhrWohnen im UmlandBuch mit sieben Siegeln

    Die Deutsche Wohnen entwickelt mit Senator Sebastian Scheel ein neues Stadtviertel auf dem ehemaligen Klinikgelände der Staatssicherheit in Pankow Von Reinhart Bünger mehr

    Das Gebiet Buch – Am Sandhaus erstreckt sich zwischen der Wiltbergstraße und der Bahntrasse mit dem S-Bahnhof Buch im Osten, den landwirtschaftlich genutzten und teilweise unter Landschaftsschutz stehenden ehemaligen Rieselfeldern mit der sogenannten Moorlinse im Süden und der Hobrechtsfelder Chaussee im Nordwesten.
  • 08.01.2021 12:04 UhrWohnen im UmlandMit Rolf im Schafstall

    Baugruppe verwandelt Feldsteingebäude in der Märkischen Schweiz in ein Refugium für Großstadtmüde. Es sind noch Plätze frei. Von Reinhart Bünger, André Schlüter mehr

    55 Kilometer östlich von Berlin liegt das Dorf Ihlow mit knapp 200 Einwohnern – mitten im Naturpark Märkische Schweiz. Auf einem alten Gutshof soll aus dem Schafstall ein Reihenhausriegel der Extraklasse werden. Hofflächen gehören auch dazu.
  • 30.11.2020 19:59 UhrArbeitslosigkeit in der Corona-PandemieWarum ganz Deutschland jetzt das Solidarische Grundeinkommen braucht

    Das von Michael Müller entwickelte Grundeinkommen wird an 1000 Berliner gezahlt. Warum nicht ausweiten? Ein Gastbeitrag des Regierenden Bürgermeisters Berlins. Von Michael Müller mehr

    Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister, spricht bei einer Pressekonferenz nach einer Sondersitzung des Berliner Senats.
  • 10.09.2020 07:28 UhrGemeinsame Sache in SchönebergDas Hausprojekt Kumi13 betreibt Milieuschutz von unten

    Im Norden Schönebergs soll das solidarische Hausprojekt Kumi13 ein Ankerplatz für die Nachbarschaft im Kiez werden. Der Hausverein konnte das Gebäude kaufen. Von Paul F. Duwe mehr

    Die Fassade der „Kumi 13“ ist schon bestens saniert und innen wächst Gemeinschaft. Foto: ©kumi*13
  • 06.09.2020 19:57 UhrNach 1. Mai im Villenviertel„MyGruni“-Kollektiv veranstaltet Enteignungs-Oper

    Das „hedonistische Quartiersmanagement“ führt eine Oper in Grunewald auf – und fordert Enteignung. Ist das noch Spaß oder schon Drohung? Eine Glosse. Von Fatina Keilani mehr

    So sah es am 1. Mai 2019 in Grunewald aus, als das Kollektiv eine Satire-Demonstration veranstaltete.