Neue Wohnungen braucht Berlin. Denn die Stadt wächst, und auf dem Immobilienmarkt werden immer höhere Preise verlangt.Foto: dpa

Wohnen in Berlin

Neue Wohnungen braucht Berlin. Denn die Stadt wächst, und auf dem Immobilienmarkt werden immer höhere Preise verlangt. Häuser sind zur begehrten Ware geworden, auch für Spekulanten. Über Lösungswege aus der Wohnungsnot ist eine heftige Diskussion entbrannt: Mietenbremse, Mietendeckel oder gar Enteignung großer Wohnungskonzerne? Auf dieser Themenseite bilden wir die Debatte ab.

Aktuelle Artikel

Lesen Sie mehr zu Wohnen in Berlin
  • 09.04.2019 20:01 UhrWege aus der Berliner ImmobilienkriseVon Wien lernen, heißt Wohnen bezahlbar machen

    Österreichs Hauptstadt baut sozialverträglich – Genossenschaften haben daran großen Anteil. Das könnte ein Vorbild für Berlin sein. Ein Gastbeitrag. Von Klaus Mindrup mehr

    Die Wohnungsbaupolitik in Wien könnte ein Vorbild auch für Berlin sein, findet der SPD-Politiker Klaus Mindrup. So auch die Sozialwohnungen im Wiener Sonnwendviertel.
  • 06.04.2019 19:12 UhrMietenwahnsinn-Demo in BerlinEinig im Protest, gespalten bei Enteignungen

    Zehntausende haben in Berlin gegen hohe Mieten protestiert. Unter den Demonstranten war Linken-Politikerin Lompscher genauso wie FDP-Generalsekretär Czaja. Von Johannes C. Bockenheimer mehr

    In Protestlaune: 40.000 Teilnehmer zählten die Demo-Veranstalter.
  • 06.04.2019 09:55 UhrWas tun gegen „Mietenwahnsinn“?Enteignen behebt den Wohnungsmangel nicht

    Die Angst vor dem Verlust der Wohnung verleitet zu einfachen Antworten. Beim Volksbegehren gegen die Immobilienkonzerne gibt es viele Zweifel. Ein Kommentar. Von Lorenz Maroldt mehr

    Alt und noch älter: Häuser an der Frankfurter Allee in Friedrichshain.
  • 04.04.2019 07:44 UhrDeutsche-Wohnen-Chef kritisiert Berlin„Neubau scheitert zu oft an Einzelinteressen“

    Bauprojekte werden in Berlin bewusst verzögert, sagt Michael Zahn, Chef der Deutsche Wohnen. Hier schreibt er über die Fehler der Bau- und Wohnpolitik. Von Michael Zahn mehr

    Im Modell: Künftig soll es rund 580 Wohnungen in Westend rund um den Dickensweg geben.
  • 03.04.2019 14:37 UhrDeutsche-Wohnen-Chef„Diffamieren oder Enteignen hilft keinem einzigen Mieter“

    Neubau-Projekte werden verzögert, der Mietendeckel sorgt nicht für soziale Gerechtigkeit: Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn über Fehler der Berliner Politik. Von Johannes C. Bockenheimer mehr

    Auch dieses historisches Wohnareal in der Siemensstadt gehört zum Portfolio der Deutsche Wohnen. Fotos: promo
  • 01.04.2019 09:19 UhrGastbeitrag zur WohnungspolitikDem Berliner Senat fehlt der Mut

    Bodenspekulation und hohe Mieten - Stadtplaner Eberhard von Einem schreibt im Tagesspiegel, wie Berlin diese Probleme stoppen könnte. Von Eberhard von Einem mehr

    Beispielhaft. Das Entwicklungsgebiet Adlershof hat aus Sicht unseres Gastautors Modellcharakter für Berlin.