Nach monatelangem Konflikt mit der Regierung haben Rebellen in der Zentralafrikanischen Republik am Sonntag den Präsidentenpalast in der Hauptstadt Bangui eingenommen.Foto: AFP

Zentralafrika

Die Region Zentralafrika ist seit Jahrzehnten eine Unruheregion. In der Zentralafrikanischen Republik hat es seit der Unabhängigkeit von Frankreich 1960 acht Mal gewaltsame Regierungswechsel gegeben. Zuletzt im März 2013, als die muslimische Miliz Séléka unter Michel Djotodia den zehn Jahre zuvor ebenfalls durch einen Putsch an die Macht gekommenen Präsidenten Francois Bozizé gestürzt hat. In der Demokratischen Republik Kongo fand in den Jahren nach dem Sturz des korrupten Regimes von Mobuto Sese Seko der brutalste und tödliches Krieg nach dem Zweiten Weltkrieg statt. Fast alle Nachbarländer hatten zu dieser Zeit Truppen im Kongo. Und auch im angrenzenden Südsudan ist mit der Unabhängigkeit vom Sudan 2011 noch keine Stabilisierung eingetreten. Lesen Sie hier aktuelle Texte aus dem Herzen Afrikas.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zu Zentralafrika
  • 06.10.2020 18:20 UhrHistorisches Treffen in BerlinAußenminister von Israel und den Emiraten besuchen Denkmal für ermordete Juden

    Lange waren sich Israel und die Emirate spinnefeind. Nun nähern sie sich an. In Berlin fand das erste Treffen ihrer Außenminister statt. Das hat Gründe.  Von Christian Böhme, Hans Monath mehr

    Noch nie zuvor hat ein arabischer Außenminister das Denkmal für die ermordeten Juden Europas besucht: Abdullah bin Zayed aus den Emiraten (Zweiter von links) mit seinen Kollegen Gabi Askenazi (ganz links) und Heiko Maas.
  • 22.08.2020 14:46 UhrPolitische Umwälzung im Nahen OstenWarum muslimische Staaten mit Israel kooperieren wollen

    Strategische Allianzen mit dem einstigen Gegner: Wie die muslimischen Staaten auf die Vereinbarung zwischen Israel und Emiraten reagieren. Von Christian Böhme, Thomas Seibert mehr

    Benjamin Netanjahus Credo lautet: Frieden durch Stärke
  • 25.06.2020 23:03 UhrCoronavirus in Afrikas Flüchtlingslagern„Wir verlieren eine ganze Generation“

    Neun von zehn vernachlässigten Flüchtlingskrisen dieser Welt befinden sich in Afrika. Nun werden die Lager dort zu Todesfallen. Von Johannes Dieterich mehr

    Vertrieben. In Burkina Faso schnellte die Zahl der Flüchtlinge in einem Jahr um das Zwölffache in die Höhe.
  • 25.06.2020 06:59 UhrDie Zukunft des SudanVom Paria zum Hoffnungsträger

    Nach 30-jähriger Militärdiktatur haben die Sudanesen eine Übergangsregierung. Auch Deutschland will mit einer Konferenz die Zukunft des Landes sichern. Von Hans Monath mehr

    Sind Sie die Zukunft des Sudan? Diese Aufnahme von den Protesten 2019 gewann den Wettbewerbe World Press Photo.

Lesen Sie mehr zu Nigeria

  • Neuigkeiten aus und über Nigeria finden Sie auf unserer Themenseite

Lesen Sie mehr zu Südafrika

  • Neuigkeiten aus und über Südafrika finden Sie auf unserer Themenseite

Beiträge aus dem Ressort Politik

Beiträge aus dem Ressort Kultur