Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Bei Google ist Bush ein Versager

Die Internet-Suchmaschine Google sieht sich nicht imstande, sogenanntes Google-Bombing zu verhindern. Wer bei Google das Wort „failure“ – Versager – eingibt und dann auf den Button „Auf gut Glück“ drückt (rechts neben dem Suchen-Button), der bekommt seit längerer Zeit als Ergebnis US-Präsident Bush gezeigt, mit der Website des Weißen Hauses. Urheber dieser Verknüpfung sind Bush-Gegner. Beim „Google-Bombing“, das derzeit im USWahlkampf beliebt ist, wird in Blogs ein Schimpfwort so oft mit der gegnerischen Website verlinkt, dass diese bei dem Suchbegriff ganz nach oben rückt. os

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben