Welt : DIE letzte MELDUNG

-

Ex-Politiker hinterlässt DNA

für spätere Vaterschaftsbestimmung

Manila - Ein früherer philippinischer Politiker, der 100 Kinder gezeugt haben soll, hat DNA-Proben für Vaterschaftstests nach seinem Tod hinterlegt. Der heute 80-jährige Ramon Revilla senior hat, so der „Philippine Daily Inquirer“, die Proben der nationalen Ermittlungsbehörde gegeben. Revilla, der auch Filmstar war, hat in seinem Testament festgelegt, dass jeder, der behaupte, sein Kind zu sein, einen DNA-Test vornehmen lassen müsse. Er selbst glaubt nicht an so viele Nachkommen. Eine seiner Töchter habe eine Liste geführt. „Da sind viel weniger drauf als 100“, sagte er. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar