Gesundheit : Schmerz lass nach

„Tag der Rückengesundheit“ mit Beratungsangeboten

-

Jeder zweite Deutsche leidet laut Deutschem Grünen Kreuz an Rückenschmerzen. In vielen Fällen sind die Beschwerden dauerhaft, und medizinische Behandlung ist nötig. Einseitige oder schwere körperliche Belastungen und auch Stress sind mögliche Gründe. Falsches Bücken, Heben oder Tragen können Rückenprobleme herbeiführen oder verstärken. Vorbeugung ist deshalb wichtig: Dazu gehören viel Bewegung, Haltungstraining sowie die Vermeidung von Übergewicht.

Das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz als Initiator des „Tages der Rückengesundheit“ ruft seit 2002 jährlich dazu auf, sich für einen aktiven und gesunden Rücken zu engagieren. Das Motto des diesjährigen „Tages der Rückengesundheit“ am 15. März lautet: „Muskeln stärken – Schmerzen lindern“. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800/0112115 ist am 15. März eine Beratungshotline von 16 bis 18 Uhr mit erfahrenen Schmerztherapeuten geschaltet. Am „Tag der Rückengesundheit“ beteiligen sich rund 1000 Apotheken, Physiotherapie-Praxen, Kliniken und Fachgeschäfte mit Infoständen, Vorträgen und Angeboten zur Rückengymnastik.

Vor allem ungünstige Arbeitsplatzverhältnisse belasten die Wirbelsäule. Stundenlanges Starren auf einen Bildschirm, langes Sitzen in gleicher Körperhaltung – all das beansprucht die Gesundheit. Ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz kann helfen: Oft reicht schon die richtige Einstellung der Büromöbel, um die Rückenbelastung zu senken.Tsp

Weitere Informationen zum „Tag der Rückengesundheit“ im Internet unter:

www.forum-schmerz.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben