• Königshaus bedankt sich auf Twitter: So ging es nach der königlichen Trauung weiter

Königshaus bedankt sich auf Twitter : So ging es nach der königlichen Trauung weiter

Nach der Hochzeit bedankte sich das Königshaus auf Twitter. Die englische Presse überschlug sich vor Begeisterung. Elton John sang während des Empfangs.

Edouard Guihaire - AFP
Die Rezeption nach der königlichen Hochzeit fand im Frogmore House statt.
Die Rezeption nach der königlichen Hochzeit fand im Frogmore House statt.Foto: AFP/Steve Parsons

Nach der rauschenden Hochzeit von Prinz Harry und Meghan hat sich das britische Königshaus bei den Zuschauern in aller Welt bedankt. "Danke an alle, die heute nach Windsor gekommen sind und diejenigen, die in Großbritannien, dem Commonwealth und weltweit zugeschaut haben", schrieb die königliche Familie am Samstagabend im Online-Dienst Twitter. Das frisch vermählte Paar wollte am Sonntag nach London zurückkehren. Die Flitterwochen müssen noch etwas warten.

Der britische Prinz und die US-Schauspielerin hatten sich am Samstag in einer bewegenden Trauzeremonie das Jawort gegeben. Markle trug ein schlicht-elegantes weißes Kleid von Givenchy mit langem Schleier und Schleppe sowie ein diamantenfunkelndes Diadem, Prinz Harry eine dunkle Paradeuniform. Die Brautleute hielten sich während des gesamten Gottesdienstes an den Händen. Meghans Mutter Doria Ragland wirkte während der Zeremonie in der St. George's Chapel sichtlich gerührt.

Der Gottesdienst vereinte anglikanische Tradition und afroamerikanische Elemente. Ein Gospelchor sang den Soul-Klassiker "Stand By Me". Der schwarze Pastor Michael Curry, Chef der anglikanischen Kirche in den USA, hielt eine flammende Predigt und zitierte den US-Bürgerrechtler Martin Luther King.

Unter den Hochzeitsgästen waren neben zahlreichen Mitgliedern des britischen Königshauses auch Schauspieler, Musiker und Sportstars. In den Straßen von Windsor feierten mehr als 100.000 Menschen das Brautpaar. Millionen Menschen in aller Welt verfolgten das Großereignis vor dem Fernseher. Mehr als sechs Millionen Menschen setzten binnen 24 Stunden auf Twitter eine Botschaft zu der Traumhochzeit ab.

Royal Wedding 2018 in Bildern
Die neue Royal Family. Abgebildet sind Jasper Dyer (hintere Reihe, l-r), Herzogin Camilla, Thronfolger Prinz Charles, Doria Ragland, Prinz William, Brian Mulroney (mittlere Reihe, l-r), Prinz Philip, die britische Königin Elizabeth II, Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte, Prinz George, Rylan Litt, John Mulroney, Ivy Mulroney (vordere Reihe l-r), Florence van Cutsem, Zalie Warren und Remi Litt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 120Alexi Lubomirski/PA/dpa
21.05.2018 17:04Die neue Royal Family. Abgebildet sind Jasper Dyer (hintere Reihe, l-r), Herzogin Camilla, Thronfolger Prinz Charles, Doria...

Nach einer Kutschfahrt des Brautpaars im Anschluss an die Trauung gab die Queen auf Schloss Windsor einen Hochzeitsempfang für die 600 Gäste. Gereicht wurden Schnittchen mit schottischen Langusten, englischem Spargel und Lamm. Elton John sang zu Ehren des Brautpaars. Außerdem wurde die Hochzeitstorte angeschnitten, während Prinz Charles und Harry Reden hielten.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand am Abend in Frogmore House die Hochzeitsparty mit etwa 200 engen Freunden und Verwandten statt. Unter den Gästen wurden der Schauspieler George Clooney und Tennisstar Serena Williams gesichtet, die auch am Traugottesdienst teilgenommen hatten. Die Frischvermählten fuhren in einem offenen Jaguar mit dem Nummernschild E190518 - dem Hochzeitstag - vor.

Meghan trug ein bodenlanges schulterfreies Kleid in Weiß von der britischen Designerin Stella McCartney - und dazu einen Aquamarin-Ring. Das Schmuckstück ist ein Geschenk von Harry und hatte früher seiner Mutter Diana gehört. Prinz Harry tauschte seine dunkle Uniform gegen Anzug und Fliege. Bei der Feier hielt Meghan eine Rede. Am Abend erleuchtete ein Feuerwerk den Himmel über Windsor.

Am Sonntagnachmittag sollten Harry und Meghan nach London zurückkehren, wo Anfang der Woche bereits die ersten royalen Pflichten rufen: Am Dienstag wird das Brautpaar an einer Wohltätigkeitsveranstaltung teilnehmen, die von Prinz Charles im Buckingham Palast ausgerichtet wird.

Die britische Presse überschlug sich am Sonntag in der Hochzeitsberichterstattung: "Disney hätte sich keine bessere Prinzessin ausdenken können", schrieb der "Sunday Telegraph". "Die beste von allen königlichen Hochzeiten", verkündete "The Sun". Der "Sunday Mirror" schrieb, die Hochzeit verkörpere das "Vereinigte Königreich von heute: modern, multikulturell".

Mit der Hochzeit erhielt das Paar die Titel Herzog und Herzogin von Sussex. Es wird künftig im Kensington-Palast in London leben, wo auch Harrys Bruder Prinz William, seine Frau Kate und deren drei Kinder wohnen. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben