McCartney-Scheidung : Millionenanzahlung für Mills

Im laufenden Scheidungskrieg mit Paul McCartney hat dessen Noch-Ehefrau Heather Mills angeblich eine erste Anzahlung in Millionenhöhe bekommen - eine Geste des "guten Willens".

London - Die 39-jährige Heather Mills erhielt von dem Ex-Beatle eine Summe von mehr als zwei Millionen Pfund (rund drei Millionen Euro), berichtet die britische Boulevardzeitung "The Sun". Die Anzahlung werde in der Umgebung des 64-Jährigen als Geste des "guten Willens" bezeichnet, aus der sich aber keine weiteren Verpflichtungen ableiten ließen. Ein offizieller Kommentar dazu war zunächst nicht zu erhalten.

Das Paar hatte im Mai vergangenen Jahres nach knapp vier Jahren die Trennung bekannt gegeben. Der Scheidungsstreit beschäftigt derzeit in London die Gerichte. Dabei geht es neben McCartneys Vermögen, das auf umgerechnet mehr als 1,2 Milliarden Euro geschätzt wird, auch um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Beatrice (3). (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben