Update

Österreich : Züge in Salzburg zusammengestoßen – mehr als 50 Verletzte

Am Hauptbahnhof von Salzburg ist am Freitagmorgen ein Zug auf einen anderen aufgefahren. Mehrere Menschen wurden verletzt, aber offenbar niemand schwer.

Einsatzkräfte versorgen verletzte Personen an einem Bahnsteig im Salzburger Hauptbahnhof.
Einsatzkräfte versorgen verletzte Personen an einem Bahnsteig im Salzburger Hauptbahnhof.Foto: Fmt/Wolfgang Moser/APA/dpa

Bei einem Unfall am Salzburger Hauptbahnhof sind Medienberichten zufolge mehr als 50 Menschen verletzt worden. Beim Anhängen von Waggons an einen Zug von Zürich nach Wien am frühen Freitagmorgen sei offenbar eine Verschublok mit Waggons auf den stehenden Zug aufgefahren, berichtete die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf einen Sprecher der österreichischen Bahn.

Ersten Information zufolge seien keine Fahrgäste schwer verletzt worden, sagte laut APA ein Polizeisprecher unter Berufung auf die Notärzte. Die Verletzten wurden demnach vom Roten Kreuz versorgt. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, sei bislang unklar. Auf den Zugverkehr von und nach Deutschland hatte der Unfall keine Auswirkungen, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Es ist bereits das dritte Zugunglück in Österreich binnen weniger Monate. (Tsp, AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar