• Schicksal von Sophia L. weiterhin ungeklärt: Frauenleiche in Spanien gefunden – ist es die vermisste Tramperin?
Update

Schicksal von Sophia L. weiterhin ungeklärt : Frauenleiche in Spanien gefunden – ist es die vermisste Tramperin?

In Spanien entdeckt die Polizei an einer Tankstelle eine Frauenleiche. Vieles deutet darauf hin, dass es sich dabei um die vermisste Tramperin Sophia L. aus Leipzig handelt.

Bereitschaftspolizei aus Nürnberg sucht die Pegnitzwiese nach der vermissten Tramperin ab.
Bereitschaftspolizei aus Nürnberg sucht die Pegnitzwiese nach der vermissten Tramperin ab.Foto: Markus Roider/Reporter 24/dpa

Im spanischen Baskenland ist die Leiche einer Frau entdeckt worden, bei der es sich möglicherweise um die seit einer Woche vermisste Tramperin Sophia L. aus Leipzig handelt. Die Tote, deren Körper Spuren von Gewalt aufgewiesen habe, sei an einer Tankstelle in Asparrena in der Provinz Álava entdeckt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Europa Press am Donnerstagabend unter Berufung auf Ermittlerkreise. Die Leiche sei bislang allerdings nicht eindeutig identifiziert worden. Gerichtsmediziner sollten die Tote nun genauer untersuchen.

Von den spanischen Polizei- und Justizbehörden sei „ein eigenes Verfahren zur Untersuchung des Leichenfundes eröffnet, zu dem wir nicht befugt sind, Angaben zu machen“, erklärten die Leipziger Ermittler. Alle Ermittlungen in Spanien würden in enger Abstimmung mit den deutschen Behörden geführt.

Die Frauenleiche sei am Nachmittag von der baskischen Polizei gefunden worden, hieß es. Viele Anzeichen deuteten aber darauf hin, dass es sich um die 28-jährige Studentin handeln könnte, die am Donnerstag vor einer Woche verschwunden war. Der Leipziger Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz sagte am Abend, er kenne die Medienberichte, er wollte sich dazu aber nicht äußern. Ein Polizeisprecher in Leipzig konnte am Donnerstagabend die Berichte "weder bestätigen noch dementieren". Am Freitag sollte es zu dem Fall eine Mitteilung der Behörden geben.

In einen Lastwagen gestiegen

Nach Angaben von "El Correo" führten Aufnahmen von Überwachungskameras die Ermittler auf die Spur des Festgenommenen. An den Ermittlungen sind demnach Polizeibehörden aus mehreren Bundesländern sowie ausländische Polizeidienststellen beteiligt.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Leipzig mitteilten, wurde am Dienstag ein dringend tatverdächtiger Mann verhaftet. Weitere Einzelheiten wurden wegen der laufenden Ermittlungen zunächst nicht mitgeteilt. Ob es sich bei dem Festgenommenen um den Lastwagenfahrer handelt, war zunächst unklar.

Die Ermittler in Deutschland waren bereits zuvor davon ausgegangen, dass Sophia L. getötet wurde. Wo sie sich befinden könnte, war aber unklar. Sophia L. war am 14. Juni verschwunden.

Sophia L. war zuletzt gesehen worden, als sie an einer Tankstelle bei Leipzig in einen Lastwagen gestiegen sein soll, um von dort in ihre Heimatstadt Amberg zu fahren. Zuletzt wurde sie an einer Tankstelle in Schkeuditz gesehen, wo sie mit einem Mann sprach, der sie mitnehmen wollte. Gemeinsam mit ihm verließ sie anschließend in einem Lastwagen das Tankstellengelände. Seitdem galt die junge Frau als vermisst. (dpa, AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben