Ein Nazi-Wissenschaftler schmuggelt Pornofilme ins Ausland

Seite 3 von 5
Verrückte Buchplots : Die Hitliste der irrsten Klappentexte
Thor Kunkel: Endstufe.
Thor Kunkel: Endstufe.Cover: Promo

Endstufe (2004), Thor Kunkel

„Humanismus funktioniert nicht, weil der Mensch nicht human ist, ist die Devise von Karl Fußmann, einem ehrgeizigen Wissenschaftskarrieristen, dem es zu Beginn des Zweiten Weltkriegs gelingt, im SS-Hygieneinstitut Berlin eine Anstellung zu finden. Durch seinen Vorgesetzten Ferfried Graf Gessner, der seine Dienstreisen nach Nordafrika skrupellos nutzt, um fernab der Front in die eigene Tasche zu wirtschaften, verschlägt es Fußmann schnell in die zwielichtigen Kreise von ,Eskapisten und Hinterlands-Soldaten‘: Zwischen Halbweltabenteuern mit der geheimnisvollen Lotte und dem Alltag der Zweckforschung schmuggelt er Pornofilme im Namen der undurchsichtigen Sachsenwald-Naturfilm GmbH. Als Fußmann schließlich mitten ins Kriegsgeschehen nach Nordafrika versetzt wird, schlägt der Schrecken des Krieges über ihm zusammen – wie in Berlin auch über denjenigen, für die vorher der Krieg noch unwirklich weit entfernt schien.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben