Werbinich : Geflüster der Stadt

Pablo Korth Pereira Ferraz (18)

-

Hektisch trommeln Menschen,

ihre Schritte,

Auch mal ein Musikant

in ihrer Mitte,

Die Untermalung

durch den Regen,

Trommelt plätschernd auf den Wegen.

Ich hör’ das Vogelzwitschern

heut’ger Tage,

So viele Handys

sind wie eine Plage,

Autos heulen,

Bahnen knirschen,

Hunde bellen allemal,

Ruhige Stell’n sind in der Unterzahl.

Der Stress

wie Flaschen klirren

Will mir meinen Geist verwirren,

Musik muss an,

schnell abgehau’n.

Accelerando,

immer, immer schneller sein,

Meist ist ein Geräusch

dann doch nur Schein,

Aber das alles in meinem Kopf

verstau’n?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben