Wirtschaft : Altana-Sonderdividende lohnt sich nicht für jeden

Aktionärsschützer raten sogar zu Verkauf der Aktie

-

Berlin - Nach der Ankündigung der Altana AG, eine Sonderdividende von 33 Euro auszuschütten, hat die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) zu einer differenzierten Strategie geraten. Es sei vorhersehbar, dass der Aktienkurs, der am Mittwoch auf 47,16 Euro kletterte, nach der Ausschüttung mindestens um diese 33 Euro nachgeben werde, sagte DSW-Sprecher Jürgen Kurz. Darum sei es nicht unbedingt ratsam, vor der Hauptversammlung am 3. Mai Altana-Papiere zu kaufen, um die hohe Dividende mitzunehmen. Aktionäre müssten nicht nur Abschläge hinnehmen, sondern die Dividende auch versteuern, gab Kurz zu bedenken.

Altana hatte am Dienstag angekündigt, dass der Gewinn aus dem Verkauf der Pharmasparte – 4,5 Milliarden Euro – in Form einer Sonderdividende von 33 Euro je Aktie vollständig an die Aktionäre weitergereicht werde. Dazu komme eine Bonusdividende von 0,50 Euro aus der Auflösung von Gewinnrücklagen sowie die reguläre Dividende von 1,30 Euro. Insgesamt wird Altana damit 4,73 Milliarden Euro ausschütten. Fast die Hälfte davon fällt an Mehrheitsaktionärin Susanne Klatten.

Für Altana-Aktionäre, die seit mindestens einem Jahr Aktien des Chemieunternehmens hielten, könne es sich angesichts des hohen Aktienkurses lohnen, vor der Ausschüttung steuerfrei zu verkaufen, sagte DSW-Sprecher Kurz. Bei einer Mindesthaltefrist von einem Jahr fällt keine Spekulationssteuer an, Dividenden sind dagegen steuerpflichtig. Nach der Ausschüttung und dem erwarteten Kursabschlag könnten die Aktionäre die Aktie dann deutlich billiger zurückerwerben, sagte er. „Dividenden-Stripping“ nennen Aktienexperten ein solches Vorgehen.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr werden die Dax-Konzern nach DSW-Angaben insgesamt rund 27 Milliarden Euro als Dividende ausschütten. Zwischen 30 und 70 Prozent der Gewinne flössen damit an die Aktionäre zurück. pet

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar