Arbeitskampf bei British Airways : Pilotengewerkschaft sagt Streik am 27. September ab

Die Airline hatte vorsorglich alle Flüge von und nach Großbritannien gestrichen. Jetzt will die Gewerkschaft auf einen „Kurs der Verantwortung “ einschwenken.

Maschinen von British Airways am Londoner Flughafen Heathrow.
Maschinen von British Airways am Londoner Flughafen Heathrow.Foto: Tolga Akmen / AFP

Die britische Pilotengewerkschaft Balpa hat ihren Streikaufruf bei British Airways für Freitag kommender Woche zurückgenommen. Damit wolle die Gewerkschaft die Initiative ergreifen und auf einen Kurs der Verantwortung einschwenken, kündigte Balpa-Generalsekretär Brian Strutton am Mittwoch an.

Ursprünglich hatte die Gewerkschaft für den 27. September zu der erneuten Arbeitsniederlegung aufgerufen. British Airways strich bereits vorsorglich alle geplanten Flüge von und nach Großbritannien.

Balpa hatte die Piloten bereits Anfang vergangener Woche zu einem zweitägigen Streik aufgerufen. British Airways musste rund 1600 Flüge streichen. Die Arbeitsniederlegungen betrafen rund 200.000 Passagiere, vor allem an den Flughäfen Gatwick und Heathrow in London. Hintergrund sind Tarifstreitigkeiten. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar