Wirtschaft : Beleuchtete Poster

-

Das Unternehmen versteht sich als „internationaler Stadtmöblierer und Außenwerber “, der sein Geld mit Plakatwerbung verdient. Und zwar mit kleinen und großen Postern, die in Glasvitrinen hängen und von hinten beleuchtet werden. Um diese Plakate aufhängen zu dürfen, zumeist auf städtischem Grund, stellt Wall auf seine Kosten öffentliche Toiletten und Wartehäuschen an Bushaltestellen auf, die im Produktionswerk im brandenburgischen Velten gebaut werden. Mit rund 600 Mitarbeitern kam Wall zuletzt auf einen Umsatz von 134,5 Millionen Euro . Vorstandschef der Wall AG ist seit Anfang dieses Jahres Daniel Wall , der Sohn von Unternehmensgründer Hans Wall . Der fungiert als Vorsitzender des Aufsichtsrats, in dem auch Michel Friedman und Meinhard Miegel sitzen. Die Wall AG gehört zu 52 Prozent Hans Wall und zu 35 Prozent JCDecaux. Die restlichen 13 Prozent hält Daniel Wall. alf

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben