Börse am Mittag : Der Dax erholt sich

Positive Vorgaben bringen die deutschen Leitindizes auf Erholungskurs. Besonders die Zinsaussage der Federal Reserve Bank wurde gut aufgenommen. Weitere Zinserhöhungen stellten die US-Währungshüter nicht in Aussicht.

Frankfurt/Main - Gegen Mittag verbuchte der Dax ein Plus von 1,76 Prozent auf 6.830 Zähler. Der MDax mittelgroßer Werte kletterte um 1,53 Prozent auf 10.063 Punkte nach oben. Der TecDax gewann 2,24 Prozent auf 852 Zähler. Die US-Notenbank hatte am Vortag in ihrem Ausblick nicht mehr von möglichen weiteren Zinserhöhungen gesprochen und somit die Börsen beflügelt.

"Die Entspannung auf dem US-Markt nach den positiv aufgenommenen Fed-Aussagen schwappt nach Deutschland herüber und der Dax vollzieht somit die Entwicklung der übrigen Weltbörsen nach", sagte ein Händler. "Ganz vorbei ist die nervöse Stimmung am Markt aber noch nicht - noch haben wir die Korrektur nicht vollständig überstanden", sagte der Börsianer.

Einer der festesten Werte im Dax waren Allianz-Aktien mit 3,05 Prozent auf 155,70 Euro. Händler verwiesen auf eine positive Branchenstudie von Merrill Lynch. Die jüngsten Verkäufe im Finanzsektor wegen der Turbulenzen im US-Hypothekenmarkt seien übertrieben. Die Allianz-Aktie zähle zu den sechs Titeln mit einer Kaufempfehlung in der Branche.

Chrysler teurer als erwartet

Daimler-Chrysler-Papiere legten um 2,68 Prozent auf 58,53 Euro zu. Händlern zufolge hat Goldman Sachs einen möglichen Verkaufswert der US-Tochter Chrysler von sechs Milliarden Dollar genannt. "Am Markt kursierten bislang lediglich Schätzungen von vier bis fünf Milliarden Dollar", kommentierte ein Börsianer. Zudem berichtet das "Wall Street Journal", dass der Autobauer auch nach einem möglichen Verkauf seiner defizitären US-Tochter weiter mit Chrysler kooperieren will. Zugleich soll Chrysler-Chef Tom LaSorda eine schnelle Entscheidung über die Zukunft des Autobauers angekündigt haben.

Im MDax kletterten Papiere von Wacker Chemie nach endgültigen Zahlen um 2,43 Prozent auf 128,00 Euro. Händler hoben insbesondere den Überschuss und die Dividende und die Sonderausschüttung positiv hervor.


Stand: 22.3.07 (12:45 Uhr)

(tso/dpa/mac)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben