Börse am Mittag : Deutsche Post stark unter Druck

Die deutschen Aktien haben leichte Verluste durch die Deutsche Post erlitten. Der Dax fiel gegen Mittag um 0,36 Prozent auf 6.647,54 Punkte.

Frankfurt/Main - Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 0,05% Prozent auf 9.810,93 Zähler nach unten. Der TecDax stand mit 0,20 Prozent auf 820,89 Punkten im Minus.

"Die Verluste der Deutschen Post ziehen den Markt leicht nach unten, Adidas stützt ein wenig", sagte ein Händler. Bis auf diese beiden Ausreißer verlaufe der Handel allerdings sehr ruhig - am Markt werde auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung in den USA gewartet.

Die Aktien der Deutschen Post brachen am Dax-Ende um 5,56 Prozent auf 21,93 Euro ein. Händler zeigten sich vom Ausblick deutlich enttäuscht. "Die Deutsche Post rechnet 2007 mit einem Ebit von mindestens 3,6 Milliarden Euro, während die meisten Analysten rund 3,9 Milliarden Euro erwartet hatten im Vergleich zum Ebit des Vorjahres von 3,87 Milliarden", kommentierte ein Analyst.

Übernahmegerüchte treiben Adidas nach oben

Unterdessen wurden Adidas-Aktien von vagen Übernahmegerüchten um ein Interesse des US-Sportartikelherstellers Nike nach oben getrieben und gewannen als Spitzenreiter 1,85 Prozent auf 38,55 Euro. "Ein wenig bewegter Markt führt zu wenig kreativen Gerüchten", fasste ein Händler die Meinung vieler zusammen. Puma sei eigentlich der interessantere Übernahmekandidat, sagte ein weiterer Börsianer. Die Titel stiegen um 1,95 Prozent auf 272,02 Euro.

Im MDax rutschten die Aktien von Südzucker um 7,41 Prozent auf 13,74 Euro ab. Europas größter Zuckerproduzent ist im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Berechnungen überraschend in die roten Zahlen gerutscht. Händlern zufolge gibt nicht die Abschreibung in Höhe von 500 Millionen Euro Grund zur Sorge, vielmehr sei der Ausblick für das Zuckergeschäft eine weitere Enttäuschung. Südzucker rechnet in diesem Jahr nur mit einem "etwa ausgeglichenen operativen Ergebnis" für diesen Bereich.


Stand: 20.03.07 (12:50 Uhr)

(tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!