China-Afrika-Gipfel : China will 60 Milliarden Dollar in Entwicklung Afrikas investieren

China kündigt an, den Staaten Afrikas mit 60 Milliarden US-Dollar unter die Arme zu greifen. Das sagte Präsident Xi Jinping am Montag in Peking.

Im Paket seien 15 Milliarden Dollar als "Hilfen und zinslose Kredite" vorgesehen, so Xi Jinping am Montag.
Im Paket seien 15 Milliarden Dollar als "Hilfen und zinslose Kredite" vorgesehen, so Xi Jinping am Montag.Foto: dpa/ Yao Dawei

Chinas Staatschef Xi Jinping hat Investitionen in Höhe von 60 Milliarden Dollar (51,7 Milliarden Euro) für die Entwicklung in Afrika angekündigt. Zu Beginn des China-Afrika-Forums in Peking sagte Xi am Montag, die Investitionen seien für die kommenden drei Jahre geplant. Im Paket seien 15 Milliarden Dollar als "Hilfen und zinslose Kredite" vorgesehen. Damit begegnete er Sorgen auf afrikanischer Seite, die Unterstützung der Volksrepublik könne zur Verschuldung des Kontinents führen.

Video
China investiert 60 Milliarden Dollar in Entwicklung Afrikas
China investiert 60 Milliarden Dollar in Entwicklung Afrikas

Am zweitägigen Forum zur Zusammenarbeit zwischen China und Afrika nehmen zahlreiche afrikanische Staatsoberhäupter teil. Stunden vor dem Forum hatte Xi bei einem Treffen mit afrikanischen Spitzenpolitikern und Geschäftsleuten versichert, Chinas Investitionen in Afrika seien an keinerlei politische Bedingungen geknüpft. Es gehe Peking um Entwicklungszusammenarbeit. (AFP)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben