Entgegen der Erwartung : US-Handelsdefizit nimmt weiter ab

Das Defizit in der US-Handelsbilanz ist überraschend weiter geschrumpft. Es sank um 1,7 Milliarden auf 49,4 Milliarden US-Dollar.

Donald Trump, Präsident der USA
Donald Trump, Präsident der USAFoto: dpa

Das Defizit in der US-Handelsbilanz ist im Februar überraschend weiter geschrumpft. Es sank um 1,7 Milliarden auf 49,4 Milliarden US-Dollar, wie das amerikanische Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Durchschnitt ein wesentlich höheres Minus von 53,4 Milliarden Dollar erwartet.

Im Januar hatte das Defizit 51,1 Milliarden Dollar betragen. Der Fehlbetrag im Außenhandel schrumpft den zweiten Monat in Folge, nachdem er im Dezember mit 59,9 Milliarden Dollar den höchsten Stand seit zehn Jahren erreicht hatte.

Allein im Handel mit China ergab sich für die USA im Februar ein Fehlbetrag von 24,8 Milliarden Dollar. Im Januar war es aber noch ein Minus von 34,5 Milliarden Dollar. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!