Globale Finanzmärkte : Chinas Börsen schwächeln wieder

Chinas Börsen haben nach der Erholungsphase am Vortag wieder stark verloren. Der Schanghaier Leitindex sackte um fast drei Prozent ab, der Index in Shenzhen um fast vier Prozent.

Schanghai - Am vergangenen "schwarzen Dienstag" hatten die Kurse an den chinesischen Börsen rund neun Prozent verloren, am Mittwoch aber wieder um vier Prozent angezogen. Der Sturz an der Schanghaier Börse hatte einen weltweiten Abschwung an den Wertpapiermärkten ausgelöst.

Abermals verloren die großen Finanzinstitute wie die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC). Ihre Aktien gelten als überbewertet. Der Shanghai Composite Index schloss 2,91 Prozent niedriger bei 2797,19 Punkten. Der Shenzhen Composite Index gab um 3,66 auf 736,81 Punkte nach. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben