Wirtschaft : Glos warnt vor Hysterie

-

Berlin - Die 41. Internationale Tourismus-Börse (ITB) ist am Dienstagabend offiziell eröffnet worden. Das beherrschende Thema der weltgrößten Tourismusmesse in diesem Jahr ist die neu entbrannte Debatte um Klimaschutz und umweltverträgliches Reisen. Politiker und Wissenschaftler hatten im Vorfeld der ITB an die Deutschen appelliert, künftig Fernreisen mit dem Flugzeug massiv einzuschränken und besser Urlaub in der Heimat zu machen. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) sagte in seiner Eröffnungsrede, dass auch er es für „unbedingt notwendig“ halte, dass der Flugverkehr einen Beitrag zum Klimaschutz leiste. Glos warnte jedoch vor „Hysterie“ und „einseitigen Lösungen“. So mache es keinen Sinn, wenn eine Fluggesellschaft mit einer Kerosinsteuer belastet werde, während die Konkurrenzlinie auf der gleichen Strecke keine zusätzlichen Kosten habe. „Es kommen nur internationale Lösungen in Frage“, sagte Glos.

Der Wirtschaftsminister zitierte vor den mehreren tausend Gästen eine aktuelle Untersuchung des World Economic Forums, wonach Deutschland Platz drei der weltweit attraktivsten Tourismusstandorte belegt, knapp hinter der Schweiz und Österreich. Im globalen Wettbewerb der Reiseziele müsse sich Deutschland nun behaupten, meinte Glos. „Was zählt, sind erstklassige Produkte und qualifizierte Mitarbeiter.“ Zur Rekordzahl der Übernachtungen ausländischer Gäste im Jahr 2006 sagte Glos: „Dabei hat die Fußball-WM ordentlich geholfen. Für das Reiseland Deutschland war sie ein echter Volltreffer.“ Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes kletterte die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste 2006 um zehn Prozent auf den Rekordstand von 52,9 Millionen.

Auf der ITB präsentieren vom heutigen Mittwoch bis Sonntag knapp 11 000 Aussteller aus 184 Ländern und Regionen ihr touristisches Angebot. Privatbesucher haben an den beiden letzten Messetagen, am Samstag und Sonntag, Zutritt zum Messegelände. Partnerland der Messe ist in diesem Jahr Indien. jul

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar