Wirtschaft : „Im luftleeren Raum“

-

Berlin - Vor mit Spannung erwarteten Äußerungen der US-Notenbank (Fed) zur Konjunktur hat sich der Dax am Mittwoch kaum bewegt. Er legte bis zum Handelsschluss 0,2 Prozent auf 6712 Punkte zu. Bei Metro nutzten Anleger die Vorlage der Bilanz zu Gewinnmitnahmen. Die Aktie rutschte um 3,8 Prozent ab und war damit schwächster Wert im Dax. Auch bei Hochtief machten Investoren Kasse, nachdem die Beteiligungsgesellschaft Custodia ihren Anteil an Deutschlands größtem Baukonzern an den spanischen Branchenprimus ACS verkauft hatte. Die Aktie verlor 1,8 Prozent. Stärkster Wert unter den 30 Dax-Aktien war das Papier von BMW mit einem Kursgewinn von zuletzt vier Prozent. „Wir befinden uns im luftleeren Raum“, beschrieb ein Händler die Lage am Aktienmarkt.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,94 (Vortag: 3,96) Prozent. Der Rex stieg um 0,12 Prozent von 116,91 Punkten. Der Bund Future büßte 0,10 Prozent auf 116,14 Punkte ein. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3293 (Dienstag: 1,3396) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7523 (0,7521) Euro. Tsp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben