Immobilien : ZETTELKASTEN

-

Winterkleidung lieber

reinigen lassen

Dicke Winterkleidung sollte nicht in die Haushaltswaschmaschine. Besser sei es, mit Daunen oder anderen Materialien gefüllte Kleidung in eine Reinigung zu bringen, rät Jürgen Tagge vom Textilforschungszentrum Hohensteiner Institute. „Wenn man sie in die kleine Maschine reinzwängt, dann werden sie zwar vom Wasser umspült. Der Schmutz kann aber nicht ausgewaschen werden“, erläutert der Fachmann. Zudem bestehe die Gefahr, dass sich Waschmittel in oder an der Jacke festsetzt und dort aggressiv auf den Stoff einwirkt. dpa/Tsp

Pflanztiefe beachten

An sich sollen Stauden und Gehölze nicht tiefer in der Gartenerde stehen als zuvor im Topf. Das gilt allerdings nicht für die meisten Clematis-Arten und für Strauchpfingstrosen. Darauf weist derZentralverband Gartenbau (ZVG) hin. Bei den Clematis gehören ein bis zwei Augenpaare unter die Erde, so dass die Gewächse durchaus zehn Zentimeter tiefer stehen können als im Topf. Im Schutz der Erde sind die Augen vor Schnecken, Raupen, Ohrwürmern oder der Hacke und dem Rasenkantenschneider sicher. Bei Strauchpfingstrosen ist die Veredelungsstelle ausschlaggebend. Sie sollte 15 Zentimeter unter der Oberfläche liegen. Erkennen lässt sich die Veredelungsstelle als Übergang zwischen den schlanken Trieben und der fleischigen Wurzel, der „Unterlage“. Das Edelreis kann dadurch beginnen, selbst Wurzeln zu bilden. Irgendwann stößt es die Unterlage ab und wächst dann auf eigenen Wurzeln vitaler und langlebiger. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar