INFORMATIONEN UND BERATUNG : Wer weiterhilft

Der Verein „Bundesverband für Menschen in Insolvenz und neue Chancen“ (BV INSO) rät, sich so frühzeitig wie möglich beraten zu lassen – etwa unter Tel. 0700 28 4676 835. Auf der Internetseite des Verbands (www.bv-inso.de) findet sich die Liste der Gesprächskreise in acht Städten. Wer eine Privatinsolvenz anmelden will, kann sich auch an die anonyme Online-Schuldenberatung der Bundesarbeitsgemeinschaft wenden (www.bag-sb.de) oder an die Caritas (www.beratung-caritas.de), die auch persönliche Beratung anbietet. Man müsse bei allen gemeinnützigen Schuldner- und Insolvenzberatungen meist mehrere Monate auf einen Termin warten, heißt es aber auf der Homepage der Caritas. Unter www.forum-schuldnerberatung.de finden sich Beratungsstellen in allen Bundesländern. Bei privaten Schuldnerberatern müsse man sehr vorsichtig sein, sagt Reinhard Nocke über seine Kollegen. „Es gibt viele, die die Notlage ausnutzen.“ dma

Mehr Wirtschaft? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar