Wirtschaft : PARKETT Geflüster

-

Die Fußball-Weltmeisterschaft hinterlässt ihre Spuren auch auf dem Börsenparkett. Angesichts von Händlern im Fußballtrikot und magerer Umsätze in diesen Tagen sollte man in Frankfurt über das brasilianische Modell nachdenken. Im Land des Rekordweltmeisters hat die Börse ihre Handelszeiten einfach dem Spielplan im fernen Deutschland angepasst und schließt eine Stunde vor Anstoß. Wenn die brasilianische Elf am Dienstagabend zum ersten Mal ins Turnier eingreift, werden die Börsenhändler also bereits in der Kneipe sitzen. stek

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar