Probleme beim Onlinebanking : IT-Panne bei den Volksbanken

Bei mehreren Volksbanken konnten Kunden am Dienstag nicht aufs Onlinebanking zugreifen. Betroffen waren auch Berliner Volksbank und PSD Bank Berlin-Brandenburg.

Auch bei der Berliner Volksbank gab es Probleme.
Auch bei der Berliner Volksbank gab es Probleme.Foto: promo

Nach der DKB und der Commerzbank hatten am Dienstag auch mehrere Volksbanken Probleme mit dem Onlinebanking. In Berlin waren davon die PSD Bank Berlin-Brandenburg und die Berliner Volksbank betroffen. Kunden beider Institute berichten am frühen Nachmittag, dass sie sich nicht mehr anmelden konnten - weder über die Internetseite der Bank, noch über die App. Die Berliner Volksbank bestätigte die Störung bei Twitter. "Sorry für die Unannehmlichkeiten", hieß es dort flapsig. Das Rechenzentrum sei informiert und arbeite an der Behebung.

Probleme gab es aber nicht nur in Berlin. Auch Kunden anderer Volksbanken meldeten am Dienstag auf der Internetseite allestörungen.de, dass sie Schwierigkeiten mit der Anmeldung hätten. Zwischenzeitlich gingen auf dem Portal zu den Volksbanken über 500 Meldungen von Verbrauchern ein, die online nicht auf ihr Konto zugreifen konnten. Ein Sprecher des Bundesverbands der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) bestätigte, dass es "eine Störung beim Onlinebanking" gegeben habe. Wie viele Institute davon bundesweit betroffen waren, konnte er nicht sagen. Bei den meisten Volksbanken sei das Onlinebanking um 15:30 Uhr aber wieder erreichbar gewesen.

Mehr zum Thema

Auffällig ist, dass sich die IT-Pannen beim Onlinebanking derzeit häufen. Bei der DKB war erst am Montag für Stunden der Zugang zum Onlinebanking ausgefallen. Die Commerzbank kämpfte derweil bereits mit der dritten Störung seit Anfang Juni.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar