"Ich habe keine Lebensversicherung und ich brauche auch keine."

Seite 2 von 2
Siemens-Chef im Interview : "Ich bin der Kapitän"
Roland Losch Sebastian Raabe

Kritik gibt es auch an der Strategie. Ihr Umsatzziel von 100 Milliarden Euro liegt in weiter Ferne. Haben Sie es schon bereut, eine so konkrete Ansage gemacht zu haben?

Nein, das bereue ich nicht. Aber ich möchte nochmals hervorheben: Die 100 Milliarden waren immer nur ein Sekundärziel, Wachstum und Größe sind kein Ziel an sich. Sondern es geht um ertragsstarkes, kapitaleffizientes Wachstum. Wir müssen Geld verdienen - und das tun wir.

Das „Manager Magazin“ schreibt, Ihr Finanzvorstand Joe Kaeser würde das 100-Milliarden-Ziel lieber heute als morgen wieder kassieren und sei zunehmend genervt von Ihnen.

Machen Sie sich keine unnötigen Gedanken um uns. Joe Kaeser ist ein exzellenter Finanzvorstand, und wir sind gemeinsam gut und erfolgreich unterwegs.

Und Ihr Verhältnis zu Ihren anderen Kollegen wie Energievorstand Michael Süß oder Industrievorstand Siegfried Russwurm? Sind Sie der Chef? Oder erster unter Gleichen?

Ich bin der Kapitän und der steht auf der Brücke. Im Vorstand wird offen und manchmal kontrovers diskutiert, und das will ich ganz ausdrücklich. Ein Vorstand, der nur ja sagt, wäre nicht gut für das Unternehmen, und den würde ich nicht wollen. Am Ende haben wir stets jede Entscheidung einstimmig getroffen.

Das „Manager Magazin“ handelt Süß und Russwurm bereits als mögliche Nachfolger. Droht Ihnen eine Palastrevolte?

Wie kommen Sie denn da drauf? Das ist Humbug! Wir ergänzen uns in ausgezeichneter Weise, sind ein hervorragendes Team, und die Zusammenarbeit macht große Freude. Und uns allen gemeinsam geht es um den Erfolg von Siemens.

Ihr Aufsichtsratschef Gerhard Cromme sagte dem „Manager Magazin“, der Vorstand sei mit zehn Mitgliedern ungewöhnlich groß und werde mit Sicherheit kleiner werden.

Barbara Kux hat für sich die Entscheidung getroffen, zum Ende ihres Vertrags im Herbst auszuscheiden. Wie wir die Zuständigkeit für den Einkauf und das Thema Nachhaltigkeit im Vorstand neu zuordnen, wird beizeiten besprochen.

Herr Cromme hat Sie 2007 zu Siemens geholt. Sie waren der erste Konzernboss, der von außen kam. Er sagt heute, Sie machten Ihren Job „im Saldo sehr gut“. Ist der Aufsichtsratschef Ihre Lebensversicherung?

Ich habe keine Lebensversicherung und ich brauche auch keine. Am Ende des Tages zählt der Erfolg. dpa

Artikel auf einer Seite lesen
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben