Wirtschaft : Umsatzsteuer

-

Die Umsatzsteuer (USt) ist eine Verbrauchsteuer, die der Endabnehmer zahlt. Ihr Aufkommen (1999 rund 135 Milliarden Euro) steht Bund und Ländern zu. Der normale Steuersatz beträgt 16 Prozent, der ermäßigte 7 Prozent, etwa für Bücher. Die Steuer wird in mehreren Schritten erhoben: Liefert Händler A seine Ware für 100 Euro plus 16 Prozent USt an Händler B, zahlt A die 16 Euro USt an das Finanzamt. B lässt sich die gezahlte Steuer vom Finanzamt erstatten (Vorsteuerabzug). Veräußert B die Ware zum Preis von 140 Euro zuzüglich 22,40 USt an C weiter, so zahlt B wieder die USt an das Finanzamt, C lässt sie sich erstatten. Verkauft C die Ware an den Endverbraucher für 200 Euro plus 32 Euro USt, muss auch er die USt abführen Die Steuerlast trägt damit am Schluss der Endverbraucher. HB

LEXIKON

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar