Werbevideos : Mit Gefühlen spielt man doch

Wer mit seiner Werbung Erfolg haben will, setzt auf Geschichten. Auf Youtube ist Immowelt das am besten gelungen.

Johanna Palla
Justin Bieber auf Knopfdruck. Die Deutsche Telekom wirbt mit dem Teenie-Schwarm - und erreicht drei Millionen Klicks auf Youtube.
Justin Bieber auf Knopfdruck. Die Deutsche Telekom wirbt mit dem Teenie-Schwarm - und erreicht drei Millionen Klicks auf Youtube.Foto: Youtube

Eine Geschichte folgt oft nach diesem Prinzip: Ein Held macht sich auf die Suche nach irgendwem oder irgendwas – und das mit ganz viel Gefühl. Odysseus trieb die Heimat an, den jungen Werther die Liebe, und Heidi Klum sucht Jahr für Jahr das nächste deutsche Topmodel. Weil der Mensch Geschichten von Sehnsucht und Hoffnung gerne hört, ist es nicht verwunderlich, dass auch die Werbeindustrie sie nur zu gern erzählt.

Dabei helfen will die Online-Plattform „Think with Google“. Das Portal gibt Werbetreibenden Tipps – auch für gute Videos auf der Plattform der Google-Tochtergesellschaft Youtube. Auf der Website lassen sich nun die beliebtesten Werbevideos 2017 einsehen. Das Ranking erstellte die Videoplattform Youtube nun schon zum dritten Mal.

Momente schaffen, die im Kopf hängen bleiben

Gewinner ist der Spot „Wohnen wie auch immo du willst“ vom Immobilienportal Immowelt mit mehr als 24 Millionen Klicks auf Youtube. Das Gesuchte war hier eine neue Wohnung. Genauer erzählt der Film von einem jungen Mann, der von seiner Freundin verlassen wird, weil seine Wohnung zu klein ist. In der Nacht träumt er von den unendlichen und teils absurden Möglichkeiten des Wohnens. Unterlegt ist der Spot mit einem einprägsamen Rap-Lied, in dem Zeilen wie „Da steht ein Pferd auf dem Flur, warum auch nicht. Platz ist genug, Schatz, ich bitte dich“ vorkommen. Am Ende wacht er auf und schaut nach einer neuen Bleibe. Die Verbindung von Musik und Humor komme laut der Google-Plattform in Deutschland besonders gut an. Was noch wichtiger für den Erfolg von Werbung ist? Emotionen! „Menschen fasziniert nichts mehr als andere Menschen mit ihren ganz persönlichen Erfolgen, Herausforderungen und Sorgen“, erklärt Peter Figge, Partner und Vorstand der Werbeagentur des Gewinner-Videos Jung von Matt. „Die herausragende Leistung unserer Kreativen liegt darin, überraschende Momente zu schaffen, die im Kopf hängen bleiben“, meint er. Im vorgelegten Ranking stammen fünf von zehn Gewinnervideos von Jung von Matt – unter anderem sind es Spots von Edeka und Saturn.

Erfolgskonzept: Tiergeschichten

Platz zwei belegt das Oster-Werbevideo von Netto. Es erzählt in einem animierten Kurzfilm die wahre Geschichte vom Osterhasen. Die Antwort ist: ein Huhn und ein Hase verlieben sich – und herauskommt ein Häschen, das bunte Eier legen kann. Einfach herzzerreißend finden die YouTube-Nutzer diesen Film und haben ihn schon zwölf Millionen Mal angeklickt. Am Ende heißt es dann: Noch mehr Osterüberraschungen? Gern. Zu finden natürlich bei Netto.

Justin Bieber geht immer

Wenn einem als Werbeagentur keine witzige oder niedliche Geschichte einfällt, kann man immer noch auf Teenie-Idole zurückgreifen. So hat es die Deutsche Telekom in ihrem Weihnachtsspot gemacht und Sänger wie Mädchenschwarm Justin Bieber engagiert. In dem Video hört ein Mädchen sein Lied „Friends“ in Dauerschleife. Beim Lernen, im Bus, beim Essen, sogar während des Einkaufens singt und tänzelt dabei Bieber selbst um das Mädchen herum.

Die Botschaft lautet: Mit dem Dienst der Telekom seine Lieblingsstars immer und überall hören – so als wären sie wirklich anwesend. Der Weltstar hat dem Video immerhin schon drei Millionen Klicks auf Youtube gebracht und damit den dritten Platz der beliebtesten Werbevideos in Deutschland.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!