Wirtschaft : Zinsen: Langsamer Anstieg in Deutschland

chn

Wer kennt ihn nicht aus den täglichen Börsenberichten, den "richtungsweisenden Bund-Future"? Dieses Finanzinstrument, das den Börsianern den aktuellen Zinstrend anzeigt, überrascht seit kurzem durch herbe Kursverluste. Das ist zunächst erstaunlich. Denn schon länger steigen die Kurse des Bund-Future und ganz allgemein die der deutschen Staatsanleihen. Der Grund: Angesichts der Baisse am Aktienmarkt suchten immer mehr Anleger in verlässlicheren Zinspapieren Zuflucht. Mit der starken Nachfrage nach Bonds kletterte ihr Preis - logische Konsequenz: Die Renditen sanken. Bis vor kurzem. Die Hoffnung an den Aktienmärkten, das Schlimmste sei überstanden, hat mittlerweile aber zu heftigen Kapitalbewegungen - raus aus Anleihen, rein in Aktien - geführt. Viele Institutionelle schichteten um. Der Verkaufsdruck auf die Anleihen ließ die Kurse sinken. Hintergrund ist die Hoffnung, dass die Zinssenkungspolitik der US-Notenbank Erfolg haben und die Konjunktur stärken wird. Davon profitieren die Aktien und darunter leiden die Rentenmärkte. Der langfristige Trend am Rentenmarkt zu niedrigeren Zinsen ist aber noch immer ungebrochen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!