• Coronavirus in Deutschland: Rund 100 Infektionen nach Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd
Live

Coronavirus in Deutschland : Rund 100 Infektionen nach Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd

Zahl der Infizierten gestiegen + Millionenbetrug bei Corona-Hilfen in Schleswig-Holstein aufgedeckt + Maskenpflicht im Freien in Frankreich + Der Newsblog.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat neue Regeln für Trauerfeiern erlassen. Ab 50 Gästen müssen Teilnehmerlisten erstellt werden.
Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat neue Regeln für Trauerfeiern erlassen. Ab 50 Gästen müssen Teilnehmerlisten erstellt werden.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Die Zahl der Corona-Infizierten nach einer Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg ist auf rund 100 gestiegen. Mehrere Betroffene seien mittlerweile genesen aus der häuslichen Isolation entlassen worden, teilte das Landratsamt Ostalbkreis am Montag mit. (mehr im Newsblog unten)

Weitere Nachrichten: In Schleswig-Holstein haben Ermittler einen massiven mutmaßlichen Betrug mit staatlichen Corona-Hilfen über rund 15 Millionen Euro aufgedeckt. Der Tatverdacht richte sich gegen einen 36-jährigen Unternehmensberater aus dem Kreis Pinneberg, teilten das Hauptzollamt Itzehoe und die Staatsanwaltschaft Lübeck am Montag mit.

Im Kampf gegen das Coronavirus gilt in weiteren französischen Gemeinden jetzt eine Maskenpflicht im Freien. In 69 zusätzlichen Gemeinden des Départements Mayenne müssen die Schutzmasken auch auf der Straße getragen werden. In Nizza muss jetzt auch auf bei Touristen beliebten Plätzen eine Maske im Freien getragen werden. Bei Nichteinhaltung droht ein Bußgeld.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Montagabend in Deutschland 8377 aktive Fälle. Vor zwei Wochen waren es noch rund 6200. Im 7-Tage-Mittel haben sich in Deutschland 682 Menschen pro Tag neu infiziert. In der Vorwoche lag der Wert noch bei 535 Infektionen. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge etwas mehr als 18,1 Millionen Infektionsnachweise, rund 690.000 Menschen starben an oder in Verbindung mit dem Coronavirus.

Mehr zum Coronavirus:

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

9604 Kommentare

Neuester Kommentar