• Coronavirus in Deutschland und der Welt: Merz sieht Corona-Warn-App „weitgehend als Flop“
Live

Coronavirus in Deutschland und der Welt : Merz sieht Corona-Warn-App „weitgehend als Flop“

CDU-Politiker stört Abhängigkeit von USA und China + Spahn will Impfstoff-Verteilung bis Oktober regeln + 2297 Neuinfektionen in Deutschland + Der Newsblog.

Friedrich Merz hält nicht viel von der Corona-Warn-App.
Friedrich Merz hält nicht viel von der Corona-Warn-App.Foto: Felix Zahn/Imago

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, hat Kritik an der Corona-Warn-App geäußert. Es sei zwar gut, dass eine solche App in Deutschland entwickelt worden sei. Aber sie sei „weitgehend ein Flop“. Deutschland und Europa müssten insgesamt mehr digitale Anwendungen wie etwa Videokonferenz-Software entwickeln, um nicht von Anbietern in den USA und China abhängig zu sein. (mehr dazu im Newsblog unten)

Weitere Nachrichten:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will die Verteilung künftiger Corona-Impfstoffe in Deutschland laut einem Medienbericht bis Ende Oktober regeln. Dazu sollten Ärzte, Ethikexperten und Sozialwissenschaftler Grundsätze erarbeiten. Begründet werde der Schritt damit, dass die Frage der Verteilung angesichts zunächst knapper Impfdosen nicht nur eine medizinische, sondern auch eine ethische und sozialpolitische Dimension habe.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland 2297 neue Corona-Infektionen, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstagmorgen bekanntgab.

Die aktuellen Zahlen: Für Deutschland trägt der Tagesspiegel die Zahlen aus allen Landkreisen zusammen. Demnach gab es Stand Samstagnachmittag 18.530 aktive Fälle. Weltweit gibt es der Johns-Hopkins-Universität zufolge mehr als 30,5 Millionen Infektionsnachweise, rund 953.000 Menschen starben an oder in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung.

Mehr zum Coronavirus:

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: