Live

Coronavirus-Pandemie : Spahn erwägt Lockerungen

Weniger Restriktionen möglich, wenn sich auch Ostern alle an die Regeln halten + In den USA gibt es mehr 432.000 nachgewiesen Infizierte + Der Newsblog.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist zuversichtlich, dass es nach den Osterferien erste Lockerungen der Restriktionen geben könnte.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist zuversichtlich, dass es nach den Osterferien erste Lockerungen der Restriktionen...Foto: imago

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält erste Lockerungen nach den Osterferien für möglich - wenn sich auch über die Ostertage alle an die Alltagseinschränkungen halten.

Die US-Universität Johns Hopkins in Baltimore hat am Mittwoch weltweit mehr als 1,5 Millionen bestätigte Infektionsfälle mit dem Coronavirus gemeldet. Allein in den USA gibt es demnach mehr als 432.000 nachgewiesen Infizierte. Die USA drohen in eine kritische Phase einzutreten, in der Prognosen zufolge mit 2000 Toten täglich zu rechnen ist. (mehr unten im Newsblog)

Weitere Nachrichten zur Coronavirus-Pandemie: Der weitgehende Stopp der Einreisen in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Die Lufthansa verliert nach Angaben von Chef Carsten Spohr in der Corona-Krise pro Stunde eine Millionen Euro an Reserven. Der Absatz an Toilettenpapier in Deutschland ist eingebrochen.

Interaktive Karte

Nach Berechnungen vom Tagesspiegel gab es am Mittwochabend 109.702 nachgewiesene Infektionsfälle in Deutschland. 2105 Menschen starben demnach an Covid-19.

Hintergründe zum Coronavirus:

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

4764 Kommentare

Neuester Kommentar