• Macron-Plan für Europäische Universitäten: Rektoren wollen bei Europa-Unis mitreden

Macron-Plan für Europäische Universitäten : Rektoren wollen bei Europa-Unis mitreden

Begeisterung klingt anders, aber die deutschen Rektoren haben in Brüssel Zustimmung zu Macrons Vorschlag für 20 EU-Universitäten signalisiert.

Junge Leute informieren sich im Besucher-Zentrum des Europäischen Parlaments.
Brüsseler Spitzen. In den künftigen Europa-Unis soll es nicht nur um Bildung, sondern auch um Forschung und Innovation gehen,...Foto: Olivier Hoslet/picture alliance/dpa

Deutsche Hochschulleitungen haben in Brüssel Zustimmung zu Emmanuel Macrons Vorschlag signalisiert, zwanzig „Europäische Universitäten“ zu schaffen. Generell sei das Interesse der EU-Regierungschefs und der Europäischen Kommission an dem Projekt solcher Hochschulnetzwerke zu begrüßen, berichtete die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) am Mittwoch von einem EU-Strategietag in Brüssel.

Hochschulen, Wissenschaftler und Studierende profitierten von einer solchen strategischen Partnerschaft europäischer Hochschulen, hieß es.

Der gewünschte Bottom up-Prozess braucht viel Zeit

Allerdings hätten alle Hochschulvertreter „einmütig gegenüber der EU-Kommission betont, dass ein Konzept ,Europäische Universitäten‘ sich nicht nur auf Bildung beziehen kann, sondern das ganze Wissensdreieck aus Bildung, Forschung und Innovation umfassen muss“, betonte HRK-Präsident Horst Hippler. „Erfolgreiche strategische Vernetzungen von Hochschulen“ könnten nur „bottom-up“ vorangebracht werden. Dies müsse sich aus einer engen Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten – in Deutschland vertreten durch Bund und Länder – und der EU-Kommission entwickeln. „Es wird Zeit brauchen, um diesen Prozess sinnvoll zu gestalten“, wurde Hippler zitiert. Die Hochschulen müssten in die politische Konzeptentwicklung stärker als bisher einbezogen werden.

Finanzierungsvorschlag von Polen und Deutschland

Gemeinsam mit ihrer polnischen Partnerorganisation KRASP hat die HRK im Zusammenhang mit dem Macron-Plan in einem Diskussionspapier unlängst eine „Exzellenzinitiative“ für Hochschulen in den Mitgliedstaaten der EU vorgeschlagen. Demnach soll jedes Mitgliedsland über seine Teilnahme selbst entscheiden und die Initiative im Wesentlichen aus nationalen Mitteln sowie mit Strukturfondsmitteln der EU finanzieren.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!